Noch ist Kopf verhüllt

Wüppersche Katze in Hann. Münden bekommt ihren Kopf zurück

+
Mit Halsband: Nach dem ersten Arbeitsschritt war die Bearbeitung noch deutlich zu sehen.

Die Wüppersche Katze in Hann. Münden bekommt ihren abgeschlagenen Kopf zurück.

Nein, es ist kein modernes Kunstwerk, das an Müllvermeidung gemahnen soll, und es hat auch kein Verpackungskünstler bei Nacht und Nebel zugeschlagen: Der Steinmetz war’s, der hier seine Arbeit schützt, informiert Julia Bytom, Pressesprecherin der Stadt.

Verpackt: Unter dem blauen Plastik heilt die Katzenstatue von Detlef Wüpper. 

So versteckt sich die Katzenskulptur des Bildhauers Heinz Detlef Wüpper auf dem Doktorwerder zurzeit unter blauem Plastik. Die hatte ihren Kopf verloren, der nun in mehreren Arbeitsschritten wieder befestigt wird. 

Teil Eins brachte ihr den Kopf bereits zurück, aber man sah noch, wo er aufgesetzt wurde. In weiteren Arbeitsschritten werden die Arbeitsspuren beseitigt und alles versiegelt, sodass die Katze wieder wie aus einem Guss erscheinen soll.

Bis dahin darf man den Müllsack auf dem Sockel aber auch gerne als Mahnung sehen, pfleglich mit dem hübschen Park umzugehen – und zum Beispiel seine Zigarettenkippe im Mülleimer entsorgen. Davon liegen an den Bänken zwischen den Skulpturen leider reichlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.