Zauberhafte Wasserwelt auf der Bühne

Hann. Münden. Die erstenKinder durften schon schauen, öffentliche Aufführungen folgen: Das Drei-Flüsse-Theater in Hann. Münden präsentiert als Weihnachtsmärchen "Die kleine Meerjungfrau".

Alles, was die kleine Meerjungfrau Arielle sich wünscht, ist, den schönen Prinzen zu heiraten. Dafür muss sie aber ein Mensch werden.

Diesen Wunsch will ihr die böse Meernixe erfüllen. Aber nicht ohne Hintergedanken: Als Gegenleistung verlangt sie Arielles Stimme.

100 Kinder sahen am Montag die Premiere des neuen Weihnachtsmärchens im Drei-Flüsse-Theater: „Die kleine Meerjungfrau“.

Die Mädchen und Jungen verfolgten gespannt die Geschichte in einer liebevoll gestalteten Kulisse, die den Zuschauern mit etwas Phantasie und den passenden Licht- und Klangeffekten das Gefühl vermittelte, selbst in der bunten Unterwasserwelt zu sein.

Die Schauspieler des Drei-Flüsse-Theaters brachten das Kindermärchen wie immer mit viel Liebe auf die Bühne. Sie spielten ihr Rollen mit ganzem Herzen, sangen und holten sich Rat beim Publikum: „Wohin ist der Wassermann gelaufen, Kinder?“ und „Soll ich Ihr meine Stimme geben?“ Die kleinen Zuschauer wurden so in die Geschichte mit einbezogen, halfen mit Zurufen und durften zum Schluss jedem die Hand schütteln, vom König über das Seepferdchen und den Wassermann bis hin zum Prinzen und seiner Arielle.

Jedes Jahr wieder schafft es das Mündener Ensemble, seine jungen Gäste - und nicht nur die - zu begeistern, und auch die Erwachsenen im Publikum lassen sich jedes Mal schnell von der Begeisterung anstecken.

Kostüme und Kulissen sind detailreich und liebevoll gestaltet, die Schauspieler wissen immer genau, wie sie ihre Zuschauer schnell und sicher für sich gewissen können. Das Stück „Die kleine Meerjungfrau“ ist rundum gelungen und ein Spaß für die ganze Familie.

Die Aufführung dauert etwa 60 Minuten. Ort der Vorstellungen ist das Sparkassen-Kommunikations-Zentrum, Kirchplatz 5, in Hann. Münden. Die ersten Vorführungen des Märchens waren, wie immer, nicht öffentlich. Zuerst dürfen sich Kindergarten- und Schulkinder aus dem Landkreis Göttingen vormittags das Stück ansehen.

Danach folgen die öffentlichen Aufführungen: Samstag, 10. , und Samstag, 17. Dezember, jeweils ab 14 Uhr sowie Sonntag, 11., und Sonntag, 18. Dezember, jeweils ab 14 und 16 Uhr, im Sparkassenkommunikationszentrum (Kirchplatz 5) in Hann. Münden.

Karten gibt es zu fünf Euro im Vorverkauf im Internet auf www.drei-fluesse-theater, in der Buchhandlung Winnemuth (Rosenstraße 17) und bei Juwelier Deutsch (Lange Straße 40). (zwh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.