Prüfung 1960: Zimmermeister trafen sich in Münden

Wiedersehen nach 55 Jahren: 1960 legten sie ihre Meisterprüfung zum Zimmerer ab, am Samstag trafen sich sieben von damals 35 Absolventen zusammen mit ihren Ehefrauen in Hann. Münden. Foto:  Huck

Hann. Münden. 35 Zimmergesellen legten 1960 in Kassel erfolgreich ihre Meisterprüfung ab, die Freundschaften halten bis heute. Sieben von ihnen trafen sich in Münden.

Nach ihrer Meisterprüfung hatten sich die frisch gebackenen Zimmerermeister in ganz Deutschland verteilt. 25 Jahre dauerte es, bis sie sich zum ersten mal wieder trafen. Seitdem findet jährlich ein Treffen statt, immer bei einem anderen der ehemaligen Kollegen. In diesem Jahr planten Hilmar und Gudrun Schröder aus Mielenhausen das Zusammentreffen der Zimmerermeister. Zusammen besuchte die Gruppe die Königs-Alm, machte eine Drei-Flüsse-Rundfahrt und fuhr mit dem Oldtimerbus zum Kaffeetrinken hoch zur Tillyschanze.

Der älteste Teilnehmer der Gruppe ist 85 Jahre alt. Zusammen erinnerten sich die Zimmerermeister an ihre Ausbildung zurück. Gemeinsame Ausflüge waren Thema und man lachte darüber, wie einst ein Büstenhalter den Bus während eines Ausflugs schmückte. Der Bus hatte in der Stadt eine Panne und während der Reifen vom Fahrer gewechselt wurde, halfen die Zimmerergesellen einer Verkäuferin die Kleiderständer vor ihr Geschäft für Damenunterwäsche zu stellen. Als Dankeschön schenkte sie den jungen Männern einen BH. Das sorgte für viel Erheiterung unter den Gesellen.

Aber auch, dass ihre Ausbildung sehr kostenintensiv war, haben die Zimmerermeister nicht vergessen. Sieben Monate bereiteten sie sich in Kassel auf ihre Meisterprüfung vor, die ganze zwei Wochen dauerte. Zuschüsse gab es damals nicht. Die angehenden Meister mussten nicht nur ihre Ausbildung bezahlen, sondern konnten während dieser Zeit auch nicht ihrer gewohnten Arbeit nachgehen, was einen hohen Verdienstausfall bedeutete.

Als dann alle ihren Meister in der Tasche hatten, wurde ordentlich gefeiert, auch das ist den Männern in guter Erinnerung geblieben. (zwh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.