Gespann für Verbandsligist

Zügler und Flechtner trainieren TG Münden

+
Dreieinhalb Jahre Trainer in Bettenhausen: Jetzt kommt Pascal Zügler nach Münden. 

Die Verbandsliga-Handballer der TG Münden haben für die kommende Saison ein neues Trainergespann. Bei der Entscheidung folgte der Verein seiner Ankündigung, erstmals seit Jahren auf eine interne Lösung zu verzichten.

Der Habichtswalder Pascal Zügler und der in Göttingen lebende Sebastian Flechtner folgen nun auf Matthias Linke und Jens Wiegräfe.

Pascal Zügler trainierte in den vergangenen dreieinhalb Jahren in der Landes- und Bezirksoberliga-Kassel den VfB Bettenhausen. Jener Verein also, zu dem kürzlich Mündens Ex-Trainer Matthias Linke gewechselt ist. Als Spieler war der 42-Jährige Zügler für namhafte Vereine in Nordhessen als Torwart aktiv – unter anderem für Landwehrhagen in der 2. Bundesliga und Eintracht Baunatal in der 3. Liga. Er trug auch das Melsunger Trikot. "Ich finde die Aufgabe in Münden sehr spannend und freue mich auf eine junge Mannschaft", so der gebürtige Deuter.

Nach knapp einem Jahr Pause wieder im Geschäft: Sebastian Flechtner. Foto: Per Schröter

Sebastian Flechtner kommt ursprünglich aus dem Mindener Raum und hat gerade eine längere Pause hinter sich. Bis zum Sommer 2019 trainierte er die Landesliga-Frauen des Dransfelder SC. „Die Auszeit war gut, aber jetzt habe ich wieder richtig Lust auf das Trainerleben“, unterstreicht der 36-Jährige.

Vor seiner Dransfelder Zeit war er als Spieler beim MTV Geismar, der HG Rosdorf-Grone und der HSG Plesse-Hardenberg aktiv. Als Trainer war er weiterhin verantwortlich für die Frauen des MTV Geismar und verschiedene Jugendmannschaften in Rosdorf. Den Kontakt zu den neuen Verantwortlichen an der Seitenlinie stellte der bisherige TG-Cotrainer Jens Wiegräfe her. „Das waren gute Gespräche“, sagt Flechtner, der sich danach auch mit Zügler bei einem Kaffee zusammensetzte. Beide konnten sich anschließend eine Zusammenarbeit gut vorstellen und werden die Aufgabe bei der TG gemeinsam übernehmen. Beide Trainer wollen sich jetzt möglichst schnell auch bei der Mannschaft vorstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.