Zwei Alarmierungen in einer Nacht

Unbeaufsichtigtes Gartenfeuer und brennender Waldboden: Einsätze für Mündener Feuerwehr

+
50 Quadratmeter brennender Waldboden: Die Feuerwehr in der Nacht auf Samstag gleich zwei Mal im Einsatz

In der Nacht von Karfreitag auf Samstag hat es in Hann. Münden gleich zwei Flächenbrände gegeben. 

Aktualisiert: 11.21 Uhr - Den ersten Alarm gab es nach Angaben des stellvertretenden Mündener Ortsbrandmeisters Stefan Rasche am Freitag gegen 21.44 Uhr. Gemeldet wurde ein Feuer in der Gartenkolonie Rosentalweg. Von der Aral-Tankstelle Hedemündener Straße hatte man am anderen Ufer der Werra einen Feuerschein gesehen und die Feuerwehr gerufen. 

Die Mündener Feuerwehr fand ein unbeaufsichtigtes Gartenfeuer, das sich ausbreitete und laut Einsatzleitung auch schon auf nahestehende Bäume übergriff. Da der Rosentalweg sehr schmal ist, konnten die großen Löschfahrzeuge der Kernstadtwehr dort nur mühsam durchkommen. Deswegen hat man die Ortsfeuerwehr Bonaforth mit einem kleineren Löschfahrzeug mit Wassertank nachalarmiert. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht.

Brand in der Gartenkolonie Rosentalweg: Ein unbeaufsichtigtes Gartenfeuer hatte schon auf nahestehende Bäume übergegriffen. 

Den zweiten Alarm gab es um 00:35 Uhr am Samstag wegen eines Feuers in einem Waldstück am Wiershäuser Weg. Hier hat die Mündener Feuerwehr etwa 50 Quadratmeter brennenden Waldboden vorgefunden und gelöscht. Auch dieser Einsatz dauerte etwa eine Stunde. 

Wie es zu dem Brand im Wald kommen konnte, ist derzeit unklar. 

Wegen der Trockenheit gibt es derzeit eine zunehmende Brandgefahr in den Wäldern. 

Mit Blick auf die trockenen und warmen Ostertage geht das Hessische Umweltministerium vor einer zunehmenden Brandgefahr in den Wäldern aus. Erste Osterfeuer im Nordosten Deutschlands sind bereits abgesagt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.