Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Unfälle auf der Autobahn 7: Mehrere Leichtverletzte

+
Aus bisher ungeklärter Ursache ist der Lkw auf regennasser Straße von der Fahrbahn abgekommen. An der Unfallstelle war auch die Staufenberger Feuerwehr im Einsatz.

Hann. Münden. Zu zwei Unfällen ist es am Mittwoch auf der Autobahn 7 gekommen. In beiden Fällen bildeten sich teils kilometerlange Staus.

Die Autobahn war in Richtung Norden gesperrt worden, nachdem gegen 15 Uhr zwischen Hann.Münden/Lutterberg und der Anschlussstelle Hedemünden, Fahrtrichtung Hannover, ein spanischer Lkw verunglückt war. Nach ersten Informationen der Polizei war der Lkw aus ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Außenschutzplanke durchbrochen. Ein 27 Jahre alter Beifahrer aus Spanien wurde dabei verletzt. Der 50-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Zur Versorgung des Verletzten war ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt im Einsatz. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Göttinger Krankenhaus. Durch die Vollsperrung hatte sich ein 20 Kilometer langer Stau gebildet.

Der Verkehr auf der A7 staut sich auf mehreren Kilometern.

Der zweite Unfall ereignete sich zwischen Hann.Münden/Hedemünden und Kassel/Nord. Wie Polizeisprecher Jürgen Wolf auf Nachfrage der HNA mitteilte, waren daran sechs Fahrzeuge beteiligt. Nach ungesicherten Informationen war darunter auch ein Lastwagen. Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Zum genauen Ablauf des Unfalls gab es gestern keine weiteren Informationen mehr. Laut Wolf wuurden zwei Personen leicht verletzt. Mehrere Stunden musste der rechte Fahrsteifen während der Räumungsarbeiten gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.