Dauer etwa sechs Monate

Zwischen Hann. Münden und Hedemünden: Hangarbeiten an B 80 ab Herbst 2021

Geröll liegt an der B80 gegenüber der Werrabrücke nach Laubach. Hier gilt vorübergehend Tempo 50 statt 70.
+
Geröll liegt an der B80 gegenüber der Werrabrücke nach Laubach. Hier gilt vorübergehend Tempo 50 statt 70.

Die Hangsicherungsarbeiten an der Bundesstraße 80 (B 80) zwischen Hann. Münden und Hedemünden sollen voraussichtlich im Herbst beginnen. Seit Sommer 2000 gilt dort Tempo 50.

Hann. Münden – Die Hangsicherungsarbeiten an der Bundesstraße 80 (B 80) zwischen Hann. Münden und Hedemünden sollen voraussichtlich im Herbst beginnen, informiert die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim.

Tempo 50 seit vergangenem Sommer

Seit Sommer 2020 gilt dort vom Letzten Heller bis hinter die Werratalbrücke Tempo 50. Das Tempolimit wurde vorsorglich von 70 Kilometer pro Stunde herabgesetzt, nachdem bei einer geologischen Untersuchung festgestellt wurde, dass der steile Hang an der Fahrbahn an einigen Stellen instabil ist.

Es wurde präventiv Geröll gelöst, das durch Betonwände aufgefangen wurde. Der Hang soll durch Fangzäune und Netze gesichert werden. Die Arbeiten werden etwa Ende August beginnen und ungefähr sechs Monate in Anspruch nehmen, so die Behörde. Wetterbedingte Verzögerungen seien möglich. (Kim Henneking)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.