Von Schmuck bis Kochrezepten

Zum Essen und Anziehen: Workshop in Münden zeigte Pilz-Vielfalt

+
Pilzcoach-Ausbildung im Naturpark: Die Pilzsachverständigen Thomas Schmidt (mit Pilzcoach-Faltblatt rechts im Bild) und Karin Schmidt (zweite von links) bringen zum Pilzwissen auch viele praktische Anwendungen mit. 

Hann. Münden. Sie sind vielfältig und bunt und eigentlich viel zu schade, um sie nur zu essen: Pilze.

Trockene Pilze als Bastelmaterial: Hier eine Auswahl des Modeschmucks sowie ein kleines Mobile, entstanden im Seminar im Naturpark.

So lernen die Teilnehmer des Pilzcoach-Seminars beim Naturpark Münden nicht nur Wissenschaftliches und Wissenswertes, sondern werden auch mit Pilzen handwerklich kreativ. Ökologie der Pilze, ihre Bedeutung im Ökosystem, Lebensformen, Pilzgrundwissen, Formenvielfalt, Pilzbestimmung, Lagerung, Zubereitung und Unterscheidung von Speise- und Giftpilzen waren Themen im ersten Teil der ausgebuchten Ausbildung. Es wird Papier geschöpft, mit Pilzen geschrieben und gemalt, in alter Tradition mit Zunderschwamm Feuer entzündet, und es wurde Pilzschmuck hergestellt, bei dem die bizarren Formen von Schmetterlings-Trameten mit Holz- und Metallperlen kontrastieren. So bekommen die Teilnehmer viele Anregungen für Spiele und Aktionen an die Hand, mit denen sie später Kindern das Thema schmackhaft machen können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus ganz Norddeutschland, um im Forstbotanischen Garten und im Wald ihr Pilzwissen zu erweitern. Die Pilzsachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, Karin und Thomas Schmidt, vermitteln das Wissen. Eine Prüfung rundet das Ganze ab.

Dafür planen die Teilnehmer eine pilzpädagogische Aktion, da das erlernte Wissen nicht nur für die heimische Küche sein wird, sondern auch Schulklassen und interessierten Pilzfreunden das Thema auf spannende und erlebnisorientierte Weise nähergebracht wird.

Der zweite Teil der Ausbildung findet im September statt. Mehr über die verschiedenen Angebote des Naturparks im Internet unter www.naturpark-muenden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.