Rainer Münzing feierte seinen 80. Geburtstag

Bekannter Mündener feiert seinen 80. Geburtstag: Freundschaft durch Sport

Vier Personen sind auf einem Gruppenfoto abgebildet. Das Bild stammt aus demJahr 1987.  Beim Besuch in Holon in Israel mit Christine Stockstrom, Rainer Münzing, Moshe Lavy (Leiter des Resorts Erziehung, Jugend, Kunst und Sport in Holon) und Dolmetscherin Marianne Flascher-Mauritz.
+
Beim Besuch in Holon in Israel mit Christine Stockstrom, Rainer Münzing, Moshe Lavy (Leiter des Resorts Erziehung, Jugend, Kunst und Sport in Holon) und Dolmetscherin Marianne Flascher-Mauritz. Das Bild entstand 1987. (Repro)

Rainer Münzing ist in Hann. Münden bekannt. Er ist in vielen Vereinen tätig gewesen und immer tätig. Auch an der Freundschaft zwischen Deutschland und Israel ist er beteiligt. Nun feierte er seinen 80. Geburtstag.

Als Rainer Münzing kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte, war es für ihn, seine Familie und seine Freunde ein Anliegen, seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in vielen Bereichen in Erinnerung zu rufen.

Aus Hann. Münden in die ganze Welt: Rainer Münzing feiert seinen 80. Geburtstag

Da wurde deutlich, dass Münzings beruflicher und politischer Werdegang ebenso mit ehrenamtlichem Engagement angereichert war, wie seine Arbeit im Mündener Kanu-Club (MKC), im Partnerschaftsverein, im Verein Erinnerung und Mahnung und beim Stadtjugendring.

„Im Medium Sport sehe ich eine große Möglichkeit, Vorurteile abzubauen“

Rainer Münzing

„Im Fokus stand für mich immer die Jugendarbeit“, berichtet Münzing. „Im Medium Sport sehe ich eine große Möglichkeit, Vorurteile abzubauen“. Als aktives Vorstandsmitglied des Mündener Kanu-Clubs, sorgte er dort für einen regen Jugendaustausch der Mündener Kanuten mit Holon (Israel), Suresnes (Frankreich) und Chelmno (Polen). Insgesamt 47 Austauschbegegnungen an 611 Tagen mit 1485 Teilnehmern gehen auf sein Engagement zurück.

Rainer Münzing ist stolz auf die vielen Erinnerungsfotos, die Urkunden und Medaillen sowie die Auszeichnungen, die die Wände in seiner Wohnung zieren.

Besonders die Förderung des Jugendaustausches und die damit verbundenen Partnerschaften mit Polen und Israel, aber auch mit Frankreich und England war für ihn als Mitbegründer im Jahr 1988 und späteren Vorsitzenden – heute Ehrenvorsitzender – des Partnerschaftsvereins, eine vorrangige Aufgabe. In den ersten Jahren der partnerschaftlichen Beziehungen mit Chelmno – ab 1992 – lag es ihm am Herzen, den gemeinsamen Jugendaustausch als Schwerpunkt auszubauen. Und darüber hinaus die Menschen dort mit Hilfsgütern zu unterstützen. Er kümmerte sich um die Organisation und den Transport beispielsweise von medizinischem Gerät und einem Krankenwagen.

Münzing war maßgeblich an der Deutsch-Israelischen Freundschaft beteilgt

1996 wurde die Europäische Jugendbegegnungsstätte Chelmno, das „Kurt-Schumacher-Haus“ eingeweiht. Auch die Inbetriebnahme der Einrichtung hat Münzing mit angeschoben, später gehörte er zu den Mitbegründern des Vereins zur Förderung der internationalen Jugendbegegnungsstätte. Auch an der Planung und Vorbereitung (1985) vom deutsch-israelischen Jugendaustausch mit Unterstützung der israelischen Botschaft sowie dem Familienministerium war Münzing maßgeblich beteiligt. Für seine dienstlichen Leistungen, für die Jugendarbeit und für sein politisches Wirken wurde ihm 1984 das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Und für die langjährigen Tätigkeiten zum Wohle der Bürger Mündens verlieh ihm 2002 der damalige Bürgermeister Klaus Burhenne den Ehrenring der Stadt.

Zu Festakt in Berlin eingeladen

Zu seinen Leistungen zählte auch das Engagement für die Seniorenarbeit als Vorsitzender der AG 60+ innerhalb der SPD, aber auch die Betreuung der Senioren bei den jährlichen Urlaubsfahrten nach Pelzerhaken an der Ostsee. Gerne erinnert er sich an die Einladung zum Festakt „40 Jahre Israel“ in Berlin beim damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler im Jahr 2005, den er als Vertreter des Mündener Kanu-Clubs besuchte.

Ein weiter Höhepunkt war 2011 eine Einladung zum Festakt „20 Jahre Partnerschaften“, bei dem er als MKC Vertreter Ehrungen von Bundespräsident Christian Wulff erfuhr.

Mengen von Urkunden, Medaillen, Auszeichnungen und Dankesschreiben der Partnerstädte zieren die Wände der Wohnung von Maria und Rainer Münzing. Ein Sonderpreis auf den er sehr stolz ist: Die Auszeichnung „Jugend-Oscar“, der Körber-Stiftung für das Projekt „Deutsch-Polnischer-Jugendaustausch“.

Münzings Werdegang

Der 1940 in Bad Rappenau/Baden-Württemberg geborene Rainer Münzing besuchte die dortige Volksschule mit anschließender Lehre als Schiffbauer in Neckarsulm und einem Gesellenjahr. Nach Lehre und Tätigkeit als Schiffbauer suchte er den Wechsel zu einer Werft in Mainz-Kastell. In dieser Zeit lernte er seine Frau Maria kennen, 1962 heirateten sie. Ab 1968 leistete er seinen Dienst als Staatsbürger in Uniform bis 1993 in der Panzer-Pionierkompanie 50 Hann. Münden. Nebenbei hat er auf dem zweiten Bildungsweg eine Ausbildung zum Schlossermeister absolviert. Er war Jugendwart des Mündener Kanu-Clubs, Schöffe für Jugendstrafen beim Amtsgericht Münden und beim Landgericht Göttingen. Er war Mitglied im sicherheitspolitischen Ausschuss der SPD in Hannover, Ratsherr der Stadt Münden (von 1979 bis 2002), stellvertretender Vorsitzender des Jugendwohlfahrtsausschusses, Vorstandsmitglied im Stadtjugendring stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbundes Göttingen, Vorsitzender des Ausschusses für Jugendangelegenheiten und ist mit Leib und Seele Opa.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.