Fehlbedarf ist reduziert worden

Haushalt der Stadt Hann. Münden: Minus nun bei 2,2 Mio. Euro

Hann.Münden. Die Stadt Hann. Münden hat nachgebessert, um einen genehmigungsfähigen Haushalt für 2015 vorlegen zu können.

Dabei bleibt ein Haushaltsdefizit. Das wurde von ursprünglich 4,1 Millionen Euro auf circa 2,2 Mio. Euro abgesenkt, wie der Kämmerer der Stadt, Wolfgang Hodan, am Montag beim Finanzausschuss erklärte. Der Fehlbedarf ist reduziert worden, für einen ausgeglichenen Haushalt reicht es aber nicht. Die Stadt erwartet nun, dass die Kommunalaufsicht beim Landkreis grünes Licht erteilt für den Etat.

Zuvor hatte der Rat mögliche Sparmaßnahmen für die Sicherung kommender Haushalte erörtert. Die Fraktionen müssen sich nun damit auseinandersetzen. Bürgermeister Harald Wegener hatte die Liste kürzlich vorgestellt.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.