Haushalte im Landkreis Göttingen fressen weniger Strom

Landkreis Göttingen. Im Landkreis Göttingen verbrauchen die Haushalte weniger Strom als in Nachbarkreisen. Das ergab eine Untersuchung des Versorgers E.ON Energie Deutschland.

Im Landkreis Göttingen inklusive der Stadt Göttingen wird im Durchschnitt pro Haushalt deutlich weniger Strom verbraucht als in den Landkreisen Kassel, Werra-Meißner und Northeim.

Das ergab ein Vergleich der Verbrauchsmengen 2015 in Privathaushalten der genannten Landkreise durch den Versorger E.ON Energie Deutschland.

Demnach kommt ein Haushalt im Landkreis Göttingen - inklusive der kreisfreien Stadt - auf durchschnittlich 2313 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Für den Landkreis Kassel maß E.ON einen Durchschnittsjahresverbrauch von 2495 Kilowattstunden. Die Menschen im Werra-Meißner-Kreis zogen sogar 2549 Kilowattstunden Strom pro Jahr aus dem Netz. Ganz am Ende der Tabelle, oder auch als Spitzenreiter in Sachsen Stromverbrauch auf Platz 1, stehen die Privatkunden in Northeim. Bei deren Zählern stoppt das Werk am Jahresende durchschnittlich bei 2557 Kilowattstunden.

Um es anschaulich zu machen: Mit der Differenz-Verbrauchsmenge zwischen den Landkreisen Göttingen und Northeim - 240 Kilowattstungen - könnte man einen großen Gefrierschrank ein Jahr betreiben.

Für die Experten von E.ON sind die - nun erstmals von ihnen bekanntgegebenen - regionalen Unterschiede keine Überraschung. Denn in ländlichen Gegenden gibt laut EON weniger Haushalte. Die Menschen aber leben oft in viel größeren Wohnungen und Häusern. Folglich betreiben sie auch mehr Geräte und Lampen. Eine Tatsache, die umgekehrt in Göttingen Wirkung zeigt: Den Durchschnitt im Landkreis Göttingen senkt die Universitätsstadt mit ihren mehr als 30 000 Studierenden und daher auch vielen Single-Haushalten und Studentenwohnungen.

Grundlage des EON-Strom-Ranking liegen die Verbrauchswerte von bundesweit sechs Millionen EON-Kunden zugrunde. (tko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.