100 Jahre Sport

„Holy Moly“ zum Jubiläum des TuSpo Weser Gimte

+
Heute: Der Vorstand mit Ete Maar (Beisitzer), Uwe Rommel (Fußballfördervereinvorsitzender), Erwin Schneider, Thomas Hartmann, Gaby Katzwinkel, Thorsten Lotze und Karsten Lotze ist stolz auf das 100-jährige Bestehen des mitgliederstarken TuSpo Weser Gimte. Nicht auf dem Foto sind Heiko Arend (Beisitzer) und Klaus-Peter Arlt (Schriftführer). 

Mit einer Festveranstaltung am Samstag, 22. Juni, im Trans World Hotel Auefeld erlebt der TuSpo „Weser Gimte“ den Höhepunkt des Jubiläumsjahres zum 100. Bestehen.

Um 18 Uhr beginnt der Festakt mit Grußworten, Festreden und Ehrungen. Außerdem tritt eine Garde des Vereins auf, der Gemischte Chor Gimte gibt eine musikalische Einlage.

Ab 21 Uhr (Einlass ab 20 Uhr) ist dann Party mit der Stimmungsband „Holy Moly“ angesagt.

Vereinsmitglieder, Sponsoren und Freunde des Vereins sowie alle die Lust auf Party haben sind eingeladen. Karten gibt es an der Abendkasse für neun Euro.

Heute: Der Vorstand mit Ete Maar (Beisitzer), Uwe Rommel (Fußballfördervereinvorsitzen der), Erwin Schneider, Thomas Hartmann, Gaby Katzwinkel, Thorsten Lotze und Karsten Lotze ist stolz auf das 100-jährige Bestehen des mitgliederstarken TuSpo Weser Gimte. Nicht auf dem Foto sind Heiko Arend (Beisitzer) und Klaus-Peter Arlt (Schriftführer). Foto: Petra Siebert

Die meisten Aktionen des Festjahres wie beispielsweise eine Winterwanderung, ein Triball-Turnier, ein Jugend-Fußballturnier, ein Seniorennachmittag, eine Sportwoche mit Freizeitcup und die Tanzveranstaltung „Bühne Frei“ sind bereits erfolgreich gelaufen. Geplant sind nun noch das DFB-Fußballabzeichen in den Sommerferien und die Teilnahme am Mündener Altstadtlauf am 14. September.

„Wir sind mächtig stolz auf 100 Jahre ehrenamtliches Engagement und Verantwortung gegenüber den Mitbürgern und der Dorfgemeinschaft“, sagt der TuSpo-Vorsitzende Thomas Hartmann. Bereits ein Jahr nach der Gründung zählte der Verein 100 Mitglieder. „Heute gehören wir mit 670 Mitgliedern zum zweitgrößten Verein von Münden“, so Hartmann. „Und das ohne Spielgemeinschaften“.

Da Gimte kein Dorf, sondern eher ein Stadtteil von Hann. Münden sei, sei es nach Darstellung von Hartmann nicht verwunderlich, dass viele der Mitglieder aus dem gesamten Stadtgebiet kämen. Besonders freut es den Vorstand, dass 300 Kinder und Jugendliche von einem Jahr bis 18 Jahre dem Verein angehören. Nachwuchssorgen gibt es nicht. Dafür sorgt auch die Abteilung Show- und Gardetanz. Sie ist eine Besonderheit im Verein und im Bereich des Kreissportbundes einmalig. Im Fußball hat die 1923 gegründete Fußballsparte ihre Stärke behalten und weiter aufgebaut. Heute spielen fünf Seniorenmannschaften (Männer- und Frauenmannschaften) Fußball im TuSpo. Die Fußball-Jugendabteilung besteht aus acht Mannschaften, die alle Altersklassen, angefangen bei Bambinis bis zu A-Junioren abdecken, mit über 150 Kindern und Jugendlichen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.