73 Feuerwehrleute aus der Samtgemeinde Dransfeld in der Nacht zu Montag im Einsatz

Holzschnitzel kohlten

+
Feuerwehreinsatz in Dankelshausen: Ein Holhackschnitzelbunker kohlte, die Feuerwehren gingen unter schwerem Atemschutz vor. 

Dankelshausen. Feuerwehren aus Dankelshausen Bühren, Scheden und Dransfeld rückten am Sonntag (18.11.) zu einem Brand in Dankelshausen aus, berichtet Feuerwehrsprecher Matthias Freter. Dort kohlte ein Holzhackschnitzelbunker.

Der Alarm erreichte die Einsatzkräfte umd 22.57 Uhr. Am Einsatzort stellten sie Rauchentwicklung aus dem Vorratsbunker einer Heizungsanlage innerhalb eines landwirtschaftlichen Gebäudes fest, berichtet Freter weiter. Der Vorratsbunker war mit rund 22 Kubikmetern Holzhackschnitzel gefüllt.

Um den Brandherd im Innern des Bunkers ablöschen zu können, habe dieservon Hand ausgeräumt und die Hackschnitzel mit Schubkarren ins Freie gefahren werden müssen. Wegen des Rauchs konnten die Einsatzkräfte nur unter schwerem Atemschutz arbeiten.

24 Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten, 2 C-Rohre zum Ablöschen, 1 B- und 1 C-Rohr zur Sicherung sowie eine Wärmebildkamera und ein Drucklüfter wurden eingesetzt. Mit dem Gerätewagen Logistik wurde weiteres Schlauchmaterial Atemluftflaschen und Atemschutzmasken zur Einsatzstelle gebracht.

Die Feuerwehrtechnische Zentrale Potzwenden wurde alarmiert, um die Einsatzkräfte mit neuen Atemschutzgeräten und weiteren Atemluftflaschen zu versorgen.

Insgesamt waren die Feuerwehren mit dem Tragkraftspritzenfahrzeugen Dankelshausen und Bühren ausgerückt, mit dem Tanklöschfahrzeugen Scheden und Dransfeld, dem Löschgruppenfahrzeug Scheden, dem Gerätewagen Logistik 2, der Drehleiter und dem Gerätewagen Mess sowie dem Einsatzleitwagen Dransfeld. So seien 73 Einsatzkräfte der Feuerwehr beteiligt gewesen, dazu kamen Rettungsdienst und Polizei.

Die Ortsdurchfahrt Dankelshausen war während der Einsatzdauer gesperrt.

Personen oder Tiere seien nicht zu Schaden gekommen.

Der Einsatz endete für die Feuerwehren um 2.30 Uhr am Montagsfrüh.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.