Eseltour in Duderstadt

Ideenpool vom Landkreis Göttingen: Mutter schlägt Babysitter-Kartei vor


Kristina Schröder mit Jennifer Kluger, Bettina Aue, Sina Rorig und Mathias Eilers.
+
Preisträgerin Kristina Schröder (links) bekam von Jennifer Kluger (von rechts), Bettina Aue, Sina Rorig und Mathias Eilers unter anderem einen Gutschein für eine dreistündige Eselstour überreicht.

Den ersten Platz bei der Aktion „Ideenpool“ des Landkreises Göttingen hat Kristina Schröder aus Bördel für ihren Vorschlag einer Babysitter-Kartei erhalten.

Große Freude herrschte in der vergangenen Woche bei Kristina Schröder. Zusammen mit ihren vier Kindern im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren hatte sich die Bördelerin an der Aktion „Ideenpool“ des Landkreises Göttingen beteiligt und war unter mehr als 100 Teilnehmern als Gewinnerin des Hauptpreises gezogen worden.

Anlässlich der Eröffnung zweier Familienzentren in der Samtgemeinde Hattorf und der Gemeinde Walkenried und dem damit verbundenen flächendeckenden Ausbau solcher Zentren in allen Gemeinden des Landkreises war die Aktion „Ideenpool“ im August vergangenen Jahres gestartet worden. Familien aus dem Landkreis waren dabei aufgefordert, auf Postkarten Ideen, Anregungen und Wünsche aufzuschreiben und abzugeben. Dabei ging es um die Frage, was sich Familien für oder von ihrem Familienzentrum vor Ort wünschen und was für mehr Familienfreundlichkeit getan werden kann.

Wegen der Corona-Pandemie konnte die Preisverleihung erst jetzt stattfinden. Mit ihrer Idee, Babysitterkurse einzuführen und eine Babysitterkartei ins Leben zu rufen, stieß Kristina Schröder beim Familienzentrum der Samtgemeinde Dransfeld auf offene Ohren.

Mutter und Kinder haben Ideen gesammelt

„Zusammen mit Familienzentren-Koordinatorin Birgit Kepke-Hartwig organisieren wir aktuell die Schulung von Multiplikatorinnen, die in Zukunft Babysitterkurse hier vor Ort anbieten können“, sagte Jennifer Kluger vom Familienzentrum der Samtgemeinde Dransfeld, die zusammen mit Bettina Aue und Sina Rorig (beide ebenfalls vom Familienzentrum) sowie Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers den Preis überreichte. Wie und ob eine Babysitterkartei erstellt und gepflegt werden könne, sei allerdings noch nicht klar.

Hier sei man im engen Austausch mit Bürgermeister Eilers und anderen Akteuren in der Samtgemeinde. Nachdem das Zufallslos sie zu Gewinnern des ersten Preises gemacht hatte, durften sich Kristina Schröder und ihre Familie über einen Gutschein für eine dreistündige Eselstour auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt sowie ein Niedersachsenticket der Deutschen Bahn freuen.

„Ich war durch den Kindergarten auf die Aktion aufmerksam geworden und hatte dann mit meinen Kindern zusammen ein Brainstorming gemacht, welche Ideen man da einreichen könnte“, sagte Schröder, die zum ersten Mal einen ersten Preis gewonnen habe. Neben dem Babysitterkurs hatte sie auch noch kindgerechte Wanderwege in den Ideenpool eingebracht. „Nachdem wir als Sieger gezogen wurden und selbst das Ausflugsziel bestimmen durften, haben wir uns gemeinsam für die Eselstour entschieden, weil das für alle attraktiv ist“, sagte die Bördelerin. Das sei „genau das Richtige“ für die in Kürze anstehenden Sommerferien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.