Chor Fun in Music sang mit Grundschülern und Jugendchor

Ihr Name ist Programm

+
Atmosphärisch: Der Chor Fun in Music unter der Leitung von Chorleiter Dennis Gerstenberg sang sowohl alleine als auch zusammen mit den Kindern der 4. Klasse der Grundschule Hedemünden.

Hedemünden – Mit der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, besser bekannt als „Freude schöner Götterfunken“, eröffneten der Chor Fun in Music und die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Hedemünden am Sonntag ihr besonderes Sommerkonzert in der Michaeliskirche in Hedemünden.

Zwischen der Chorvereinigung Hedemünden und der Grundschule besteht seit vielen Jahren enger Kontakt. Regelmäßig bringen die erprobten Sänger mit den musikalischen Schülern ein abwechslungsreiches und spannendes Konzert auf die Bühne, es war bereits ihr viertes Sommerkonzert. Am Sonntag hatte der Chor Fun in Music sich außerdem den Jugendchor Hemeln eingeladen, der das Konzert ebenfalls unterstützte.

Im Vorfeld hatte es gemeinsame Proben von Chormitgliedern und Chorleiter Dennis Gerstenberg mit den Grundschülern gegeben, sodass alle bestens vorbereitet waren auf das knapp 90-minütige Konzerterlebnis. Die Schüler hatten sogar eigens für das Sommerkonzert Blockflöte spielen gelernt.

Nach dem gemeinsamen Begrüßungslied hieß die Leiterin der Hedemündener Grundschule, Birgit Langer, die Besucher willkommen, die zahlreich in der Kirche erschienen waren, und berichtete von der guten Zusammenarbeit mit dem Chor Fun in Music.

Der Jugendchor Hemeln unter der Leitung von Dr. Holger Bartels transportierte viele Emotionen mit seinem Konzertbeitrag. 

Es folgte eine kurze Andacht durch Pastorin Gunda Hansen, die davon sprach, wie sehr Musik nicht nur die Menschen verbindet, sondern die Menschen auch mit den Tieren. Sie machte dies am Beispiel der Vögel fest, die uns täglich, wenn wir nur genau hin hören, ein wunderbares Konzert schenken würden.

Dann gehörte dem Gastgeber-Chor Fun in Music die Bühne: Mit „Joyful Joyful“ aus dem Musical „Sister Act“ und „Vois Sur Ton Chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ bewiesen die Sänger gleich zu Beginn ihre Vielseitigkeit. Abwechselnd gab es Liedbeiträge der einzelnen Chöre, aber auch gemeinsamen Gesang von Kindern und erwachsenen Sängern und Soloauftritte oder im Duo. Unter anderem von der zehnjährigen Kea, die nur zusammen mit ihrem Querflötenlehrer Chan Yang Park vor dem großen Publikum „For He’s a Jolly Good Fellow“ und „When the Saints Go Marching in“ spielte und damit Mut und Talent bewies.

Der Jugendchor Hemeln unter der Leitung von Chorleiter Dr. Holger Bartels hatte ebenfalls eine Auswahl besonderer Stücke für das Konzert zusammengestellt, die alle besonders viel Emotion transportierten, darunter „Halleluja“, angelehnt an den Hit von Leonard Cohen, „California Dreaming“ von The Mamas and the Papas und „The Parting Glas“ in der schottischen, traditionellen Version. Zum Schluss verabschiedeten sich die Kinder der vierten Klasse, zusammen mit den Sängern des Chors Fun in Music mit dem Lied „The Adventure“ und alle Chöre ernteten für ihre Leistung reichlich Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.