Innovativ - Teamwork - Erfolgreich - Gewissenhaft - Außergewöhnlich

ITEGA: 25 Jahre Zuverlässigkeit, Kompetenz Innovation

Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert

Das Ingenieurbüro ITEGA GmbH für Technische Gebäude Ausrüstung begeht im August sein 25-jähriges Bestehen. Für Geschäftsführer Bernd Lehners, seine Frau und Prokuristin Anja Lehners sowie das Team ein Grund, auch weiterhin positiv in die Zukunft zu blicken.

Sieben Jahre nach Geschäftsgründung erfolgte der Übergang in die ITEGA GmbH. Das Büro mit 25 Jahren Erfahrung in allen Bereichen der Technischen Gebäudeausrüstung bietet ein weit greifendes Tätigkeitsfeld mit Beratung, Planung und Überwachung im gesamten Bereich der Gebäudetechnik, sowohl in der klassischen technischen Gebäudeausrüstung, wie Heizungs-, Lüftungs-, Kälte- und Sanitärbereich, aber auch im Sektor der Elektro-, Regelungs- und Feuerlöschtechnik. Aus der Stadt, der Region und bundesweit kommen die Aufträge. Angefangen bei den Mündener Grundschulen, Einkaufsmärkten und Hotels über das Broker Center Frankfurt, die Deutsche Shell AG Flörsheim und Opel Werk Rüsselsheim bis hin zum Flughafen Bremen, dem Sony-Center in Berlin und der Elbphilharmonie in Hamburg – ITEGA war in den verschiedensten Bereichen verantwortlich und involviert.

Nicht nur Projekte der Gebäudetechnik, von der Konzeption über Planung bis zur Bauleitung werden abgewickelt, darüber hinaus wird eine Nachbetreuung der Anlagen angeboten, um den optimalen Betrieb zu gewährleisten und Energiekosten zu minimieren. Die technischen Gewerke und deren Anforderungen werden immer komplexer. Um diese Komplexität zu beherrschen, ist eine bedarfsorientierte Planung Voraussetzung. „Unsere heutigen modernen Zeiten sind schnelllebig, hektisch und anspruchsvoll“, sagt dazu Bernd Lehners. „Nicht nur in unseren technischen Gewerken, sondern in der gesamten Baubranche müssen wir diesen Herausforderungen täglich gewachsen sein“. Mit dem gut aufgestellten, innovativen, kompetenten und zuverlässigen Team werden Kundenwünsche erkannt und schnell gelöst. Die Geschäftsleitung legt großen Wert darauf, dass sich die Mitarbeiter entwickeln und entfalten können. Durch gezielte interne wie externe Schulungen befindet sich das Unternehmen immer auf dem aktuellen Stand der Technik.

Die Mitarbeiter

Zurzeit gehören 20 Mitarbeiter zur ITEGA GmbH: Neun Diplom-Ingenieure/Bachelor/Techniker, Fachrichtung Heizung/Lüftung/Sanitär), zwei Meister/Techniker (Fachrichtung Elektrotechnik), zwei Diplom-Ingenieure/in Fachrichtung Architektur, eine Industriekauffrau, vier Technische Systemplaner/in sowie zwei Auszubildende zum Technischen Systemplaner. Teamarbeit ist wichtig und funktioniert bei ITEGA bestens. So heißt es in dem Büro auch: „Im Team Einfach Gut Arbeiten“.

Planungen und Ausführungen

Heizungsanlagen, Lüftungsanlagen, Klimaanlagen, Sanitäranlagen, Sprinkleranlagen (nach VdS mit zertifizierter Software), Elektrotechnik, Stark- und Schwachstrom, Gebäudesicherheitstechnik, vorbeugender Brandschutz. Das Erstellen von: Brandschutzkonzepten, Flucht- und Rettungswegplänen, Feuerwehrplänen Das Ausarbeiten von: Energieberatungen durch 3 akkreditierte Berater in der Energie-Experten Liste der Dena und Bafa, Energieausweisen, KfW- Anträgen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen Das Durchführen von: Technischer Bestandsaufnahme von Trinkwasseranlagen (TW-Anlage), TW-Probeentnahme an mindestens drei Entnahmestellen, Wasseranalyse in enger Zusammenarbeit mit einem akkreditiertem Labor und Übergabe eines Prüfberichtes, Energieberatung.

Bernd Lehners

absolvierte eine Ausbildung als Heizungs- und Lüftungsbauer bei der Firma Tauer in Hann. Münden. Danach stand das Fachabitur mit Schwerpunkt Metall an. Zwischendurch leistete er den Grundwehrdienst im Pionierbataillion in Hann.Münden. Es folgte ein Studium in Energie- und Wärmetechnik an der FH Gießen. Dann arbeitete er bei einem großen Anlagenbauer mit einer Niederlassung in Kassel als Angestellter Diplom Ingenieur, zuständig für Planung, Bauleitung und Abrechnungen. Vor einem viertel Jahrhundert trat er in die Selbstständigkeit mit dem Planungsbüro ITEGA in Hann. Münden.

Zitat Bernd Lehners: Durch die Erfahrung unserer Mitarbeiter fassen unsere Kunden Vertrauen und das führt zum Erfolg.

Projekte

Von der Gründung bis heute wickelte die ITEGA GmbH 1500 kleine und mittlere sowie auch Großprojekte bundesweit ab. Hier einige davon: Elbphilharmonie Hamburg, Sony-Center Berlin, Temporäre Wohnsiedlung Zürich, Mercedes Platz Berlin, Südbahnhof Hannover, Neubau Sporthalle Polizeiakademie Münden, Logistikzentrum NT-Plus Staufenberg, Berufsbildungszentrum Kassel, Hallenbad Melsungen, Umbau ehemaliges Vereinskrankenhaus Hann. Münden. Vor allem in der heimatlichen Umgebung von Hann. Münden sind unzählige Energieberatungen für Ein- und Mehrfamilienhäuser, sowie für Nicht-Wohngebäude durchgeführt worden. Hierbei wurden viel Tonnen CO2 eingespart, welche die Umwelt nachhaltig entlasten…

ITEGA: Im Team Einfach Gut Arbeiten

 © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 
Foto: Andreas Wustl / Repro Petra Siebert © 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.