Feste und eine Tonaufnahme

150 Jahre Chorgeschichte des MGV Hemeln

+
150 Jahre Chorgeschichte des MGV Hemeln

Hemeln. Sängerfeste, Auszeichnungen und Stiftungsfeste - die Geschichte des Männergesangvereins „Concordia“ Hemeln ist lang und ereignisreich. Jetzt feiert der Verein sein Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen.

Nach der Gründungsversammlung kamen die Sänger zunächst zwei Mal wöchentlich zu Proben zusammen. Bereits kurz nach ihrer Gründung erhielten sie eine erste Einladung zum Sängerfest nach Volkmarshausen.

Sechs Jahre später verstummten in Hemeln die Stimmen der Sänger. Als Grund wird heute angenommen, dass die verlorene Schlacht des Hannoverschen Heeres in der Entscheidungsschlacht von Langensalza gegen die Preußen auch das Ende des Hemelner Gesangvereins bedeutet hat.

Die Sänger fühlten sich den Welfen des Königshauses Hannover sehr verbunden. Einige Jahre später wurde der Gesang wieder aufgenommen, 1885 feierten die Mitglieder das Stiftungsfest zum 25-jährigen Bestehen unter den Linden des Dorfangers. Bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges besuchten die Hemelner Sänger viele Sängerfeste in den Nachbardörfern.

1916 kam der Gesang dann zum Erliegen und wurde erst 1919 wieder aufgenommen - bis der Zweite Weltkrieg das Vereinsleben erneut stilllegte. Im Herbst 1945 fanden sich zwölf Sänger, die unter der Leitung von Hermann Oppermann den Chorgesang wieder aufnahmen.

Zur Generalversammlung 1954 wurde einstimmig beschlossen, die Fahne wieder in den Dienst des Vereins zu stellen. Auch der Vereinsnamensteil "Concordia" sollte bestehen bleiben. Das 100. Stiftungsfest im Juli 1961 war mit dem ersten Wertungssingen des Sängerkreises Fulda-Werra-Weser verbunden. Zu diesem Anlass wurde Chorleiter August Hartwig, der knapp sechs Jahre später starb, zum Ehrenchorleiter ernannt.

Ein großer Tag war es für den Verein, als er im Mai 1965 die Zelter-Plakette erhielt. Ebenfalls als erfolgreiches Ereignis kann 1994 die Aufnahme einer Kassette gemeinsam mit dem Frauenchor verzeichnet werden. Eine Festbroschüre mit einer ausführlichen Chronik des Vereins wird an alle Haushalte in Hemeln verteilt. (zpy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.