Glasfaser, Neubau und Digitales

Jahresausblick: Das beschäftigt die Samtgemeinde Dransfeld 2020

+
Weicht einem Neubau: Der Pavillon der Grundschule wird dieses Jahr abgerissen. Er wurde bisher für die Ganztagsbetreuung genutzt.

Mit dem im Dezember verabschiedeten Doppelhaushalt ist die Samtgemeinde Dransfeld finanziell gut aufgestellt. 

Im Gespräch mit der HNA sprechen Bürgermeister Mathias Eilers und Hauptamtsleiter Marco Gerls über Themen, die die Samtgemeinde im neuen Jahr bewegen. 

Glasfaseranschluss

„Der öffentlich geförderte Glasfaserausbau in der Samtgemeinde ist abgeschlossen“, sagt Eilers. Alle Leitungswege seien laut Aussage der Telekom hergestellt worden. Die Samtgemeinde erwarte nun, dass alle betroffenen Haushalte im Laufe des ersten Quartals vom schnelleren Internet profitieren können. Davon ausgenommen ist Varlosen, wo die Kabel auf der falschen Straßenseite und damit am Verteilerkasten vorbei verlegt wurden. Der Landkreis Göttingen sei hier um eine Lösung bemüht, sagt Eilers.

Mathias Eilers, Samtgemeindebürgermeister

Eine Herausforderung für die Kommune werde in den kommenden Jahren die Straßensanierung sein, da die Straßen nach dem Ausbau in einem mangelhaften Zustand zurückgelassen worden seien.

Neubau Grundschule

Der in die Jahre gekommene Pavillon der Grundschule Dransfeld soll abgerissen und an seiner Stelle ein Neubau entstehen, sagt Gerls. Der Bau soll voraussichtlich im Frühjahr beginnen. Momentan befindet sich das Projekt in der Ausschreibungsphase. Die Kosten betragen 1,2 Millionen Euro. Es sollen drei Fachräume entstehen.

Digitales Rathaus

Für die Bürger weniger sichtbar, aber nicht weniger aufwendig ist die Digitalisierung der Arbeitsabläufe im Rathaus. Papierloses Arbeiten, Datenschutz und dessen Nachweise bereiten einen großen Arbeitsaufwand, weiß der Hauptamtsleiter zu berichten. „Wir haben die Umstellung immer wieder wegen der finanziellen Situation verschoben“, sagt Gerls. Nun sei es möglich, das Thema anzugehen. Zur Umstellung gehört auch die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Das soll es Bürgern bis Ende 2022 ermöglichen, Verwaltungsleistungen über digitale Portale abrufen zu können. So können Gänge zum Rathaus und Wartezeiten vermieden werden.

Marco Gerls, Leiter des Hauptamtes

Digitalpakt Schule

Auch die Schulen in der Samtgemeinde sollen vom Digitalpakt Schule, der bundesweiten Förderung der digitalen Infrastruktur an Schulen, profitieren. Die Lehrkräfte arbeiten zur Zeit Vorschläge für technische Anschaffungen aus. Das nötige WLAN-Signal sei an allen Schulen bereits vorhanden, sagt Eilers.

Kita-Betreuung

Erst 2019 wurde eine neue Kita in Dransfeld eröffnet. Im Haushalt 20/21 sind Rücklagen für die Kinderbetreuung vorgesehen. „Unser Ansinnen ist es, jedem einen Platz zu geben, und wenn im Nachbarort“, sagt Eilers.

Eine Herausforderung sieht Gerls im Personal, da die Ausbildungsbedingungen in der Branche besonders schwierig sind und es daher nicht leicht sei, neue Gruppen zu eröffnen. Momentan sei aber genug Personal vorhanden.

Klima und Energie

Das Klima beschäftigt auch die Samtgemeinde. Seit sechs Jahren werde sie bereits durch Ökostrom versorgt, sagt Eilers. Demnächst müssen die Heizungsanlagen der Schulen ausgetauscht werden. Pro Schule sei mit etwa 50 000 Euro zu rechnen.

Im Sinne des Artenschutzes sollen Staudenbeete und Blühstreifen in der Gemeinde angelegt werden.

Hier gelte es Erfahrungen zu sammeln, welche Ideen am effektivsten sind. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.