Junge Flüchtlinge: Neustart ins Schulleben

Herzlich Willkommen: Die Berufsbildenden Schulen begrüßen die neuen Schüler. Foto:  Welch

Hann. Münden. Für 48 jugendliche Flüchtlinge hat am Montag ihr Schulalltag in Hann.Münden begonnen. Die jungen Männer werden in drei Klassen an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Gimte unterrichtet.

Schulleiter Gerd Reddig begrüßte die 16 und 17 Jahre alten Schüler. Zu ihnen sagte er: „Für Sie ist heute ein besonderer Tag.“

An erster Stelle sollen die unbegleiteten Flüchtlinge vor allem Deutsch lernen. Ihre Schulausbildung ist allerdings so breit aufgebaut, dass sie in anderthalb Jahren den Hauptschulabschluss schaffen können. Ein Schwerpunkt sei auch Fachpraxis; die Bereiche Technik, Wirtschaft oder Gastronomie stehen auf dem Plan.

Wenn sich herausstelle, so Reddig, dass Schüler sehr gute Leistungen zeigten, werde ihnen auch der Weg zum gymnasialen Abschluss ermöglicht. Der Ansatz, schnell zu intergrieren, werde nachhaltig verfolgt.

Der Schulleiter stellte auch den Hausmeister, die Lehrkräfte, darunter einige neue, die Betreuer der Jugendhilfe Südniedersachsen und die Polizeibeamten Joachim Subklewe und Volker Grube als Ansprechpartner vor.

Dolmetscher

Zwei Dolmetscher übersetzten, damit die jungen Syrer, Äthiopier, Eritreer, Somalier und Iraker auch genau verstehen, was für sie nun beginnt. Bei der Begrüßung waren der Schuldezernent des Landkreises, Marcel Riethig, Bürgermeister Harald Wegener und der Landtagsabgeordnete Ronald Schminke anwesend. Sie machten deutlich, dass es für die Schüler eine freundliche Willkommenskultur gebe. Es sei nun an den Jungen, sich in der Schule anzustrengen, um die Weichen richtig zu stellen.

Zum Gedenken an die Terror-Opfer in Paris wurde in der BBS eine Gedenkminute eingelegt. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.