Kampf gegen Ganoven: Infos rund um das Thema Einbruchsschutz

Altkreis Münden. Das Thema Einbruch treibt viele Menschen um. Im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Hann. Münden, der auch Dransfeld und Staufenberg umfasst, verzeichneten die Ermittler eine Zunahme von 33 Taten im Jahr 2014 auf 38 im Jahr 2015.

Bislang deutet sich laut Polizei auch für das laufende Jahr 2016 eine Fortsetzung des unerfreulichen Trends an. Am Donnerstag, 1. September, bietet die Polizei im Mündener Kommissariat, Welfenstraße 3, von 18 bis 20 Uhr eine kostenlose Information rund um den Einbruchsschutz an. Die Polizei bittet um Anmeldungen für diese Veranstaltung unter 05541/951115. Kriminalhauptkommissar Norbert Esemann vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen berät.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.