Advent 2021

Kirchengemeinde gestaltet digitalen Adventskalender

Anette Surup und Rebecca Surup
+
Haben den digitalen Adventskalender gestaltet: Anette Surup und Rebecca Surup von der Kirchengemeinde Scheden-Dankelshausen-Mielenhausen.

Einen digitalen Adventskalender zur Coronazeit bietet die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Scheden-Dankelshausen-Mielenhausen an. den haben Rebecca und Anette Surup mit Pastorin Annette Lapp gestaltet.

Altkreis Münden – „Wir fanden es wirklich schade, dass der lebendige Adventskalender auch in diesem Jahr abgesagt werden mußte“, sagt Rebecca Surup. Gemeinsam mit Pastorin Annette Lapp wollte sie sich nicht damit zufriedengeben, dass rein gar nichts während der Adventszeit stattfinden sollte. Dann eben coronakonform digital, waren sie und Anette Surup sich schnell einig. Und so ist der erste digitale Adventskalender für die Gemeinde auf der Webseite der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Scheden-Dankelshausen-Mielenhausen entstanden.

Mit diesem Kalender soll zumindest einen Hauch Adventszeit in die Häuser der Gemeinde gebracht werden. „Was bedeutet für dich eigentlich Advent?“, wurden die Besucher nach dem digitalen Öffnen des ersten Türchens gefragt. Diese Frage werden Menschen aus der Gemeinde beantworten, während Tag für Tag die nächsten Türchen geöffnet werden.

Beim ersten Türchen erklang die Schedener Orgel, Anette Surup las ihren Text, begann ihn mit den Worten „Advent ist Licht nach dem dunklen und traurigen November“. Bisher waren einige Überraschungen hinter den Türchen versteckt: Gabriele Renneberg sang und spielte die Schedener Kuhlmann-Orgel, hinter dem dritten Türchen war die Bastelanleitung für Vogelfutterglocken zu finden, an den folgenden Tagen überraschte ein Gedicht oder ein Rezept für einen leckeren Adventskakao.

Am Nikolaustag erschien Pastorin Lapp in einem Videoclip mit Nikolausmütze und Weihnachtskugel-Ohrringen – in ihrem ersten und vielleicht einzigen „Unboxing-Video“ der Kirchengemeinde. Die Pastorin kam so dicht an die Kamera, dass man das Gefühl hatte, sie schaut einem ins Wohnzimmer. Mit erhobenem Zeigefinger erklärte sie, was „unboxing“ ist (englisch für „auspacken“), packte vor laufender Kamera Ihren Nikolausstiefel aus und biss dem heiligen Schoko-Nikolaus zum Schluss in die Füße. Da darf man gespannt sein, was noch hinter den nächsten Türchen versteckt ist. Eine sehr, sehr schöne Idee, dieser persönlich gestaltete digitale Adventskalender.

Hier geht‘s zum Kalender: scheden.wir-e.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.