Neue Wählergruppe

Kommunalwahl mit „Wir für Staufenberg“

Blick aus der Luft auf Landwehrhagen, den größten Staufenberger Ortsteil, in dem sich auch das Rathaus befindet.
+
Blick auf Landwehrhagen, den größten Staufenberger Ortsteil, in dem sich auch das Rathaus befindet.

In Staufenberg hat sich eine Wählergruppe gegründet, die bei der Kommunalwahl im September ins Staufenberger Rathaus in einziehen will.

Staufenberg - Für die Kommunalwahl im September hat sich in Staufenberg eine neue Wählergruppe gebildet. „Wir für Staufenberg“ heißt sie und soll für eine unabhängige, sachorientierte, bürgernahe und transparente Kommunalpolitik stehen, so Florian Winkler (33), einer der beiden Sprecher der Gruppe.

Das Logo der neuen Wählergruppe „Wir für Staufenberg“

Der Vater eines zweijährigen Sohnes ist gelernter Verwaltungsfachwirt und arbeitet im Sozialamt der Stadt Kassel. Winkler lebt mit seiner Familie in Benterode. Zweiter Sprecher ist Werner Dümer (70). Auch er wohnt in Benterode, ist dort als Dorfmoderator aktiv, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins und im Vorstand des FSV Benterode. Dümer ist Vater einer erwachsenen Tochter und hat zwei Enkelkinder. Er und Winkler gehören zu dem vierköpfigen Team, das Anfang April die Gruppe gegründet hat.

Seitdem, so Winkler, seien einige Gespräche mit Staufenbergern geführt worden, die sich für das Projekt interessieren könnten. Inzwischen habe per Videokonferenz auch ein erstes Treffen mit Teilnehmern aus fast allen Staufenberger Ortsteilen stattgefunden. Die Gruppe habe Themen im Blick, die die Staufenberger direkt betreffen, so Winkler.

Dazu gehöre zum Beispiel die marode Ortsdurchfahrt von Benterode ebenso wie die Problematik der fehlenden Kindergartenplätze in der Gemeinde. Aber noch sei nicht alles festgelegt. Die Aufgabe für die nächsten Wochen sei es, ein Wahlprogramm zu erarbeiten und die Listen für die Wahlen zu den Ortsräten und den Gemeinderat aufzustellen.

Die Gruppe sucht noch Staufenberger, die sich für die Gemeinde engagieren wollen. Interessierte können sich per E-Mail unter info@wir-fuer-staufenberg.de oder telefonisch bei Florian Winkler (Tel. 01 73/2 87 07 66) sowie bei Werner Dümer (Tel.: 0 55 43/29 41 und 01 51/70 86 07 97) melden. (Von Ekkehard Maaß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.