Kommunalwahl Niedersachsen

Bürgermeisterwahl in Hann. Münden: Stichwahl am 26. September

Am Kreishaus in Göttingen und an anderen öffentlichen Gebäuden werden die Flaggen an diesem Sonntag auf Halbmast wehen.
+
Kreishaus in Göttingen.

In Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg wurden die Bürgermeister gewählt. Im Landkreis Göttingen wurde der Landrat gewählt. In Niedersachsen fand die Kommunalwahl statt.

Altkreis Münden – Bei der Landratswahl für den Kreis Göttingen und der Wahl des Bürgermeisters der Stadt Hann. Münden haben sich die Kandidaten der SPD und der CDU ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert.

Hann. Münden: Harald Wegener abgewählt

In Hann. Münden ziehen nach Auszählung aller 35 Wahlbezirke Dr. Karin Weber-Klatt (SPD) mit 34,47 Prozent der Stimmen und Tobias Dannenberg (CDU), der 27,24 Prozent der Stimmen erhielt, in die Stichwahl ein. Amtsinhaber Harald Wegener ist damit abgewählt. Er erhielt 22,45 Prozent der Stimmen der Mündener Wähler.

Der parteilose Einzelbewerber Olaf Lieberum folgt mit 15,74 Prozent der Wählerstimmen. Die Wahlbeteiligung bei der Bürgermeisterwahl in Hann. Münden lag bei 52,41 Prozent. In der Samtgemeinde Dransfeld und in der Gemeinde Staufenberg wurden die beiden Amtsinhaber Mathias Eilers (SPD) und Bernd Grebenstein (parteilos) für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Beide waren ohne Gegenkandidaten in die Wahl gegangen. Die Wähler hatten jedoch in beiden Gemeinden die Möglichkeit, mit „Ja“ oder „Nein“ zu stimmen. Für Mathias Eilers stimmten nach Auszählung aller 18 Wahlbezirke 78,66 Prozent der Wähler in der Samtgemeinde Dransfeld. 21,34 Prozent gaben eine Nein-Stimme ab. Die Wahlbeteiligung lag hier bei 63,33 Prozent.

Dransfeld und Staufenberg: Amtsinhaber wiedergewählt

Für Bernd Grebenstein stimmten 75,37 Prozent der Staufenberger Wähler. 24,63 Prozent sprachen sich mit ihrer Nein-Stimme gegen eine weitere Amtszeit von Bernd Grebenstein aus. In Staufenberg beteiligten sich 59,74 Prozent der Wahlberechtigten an der Bürgermeisterwahl. Die Auszählung der Kreis-, Stadt und Gemeinderäte war bei Redaktionsschluss noch nicht aussagekräftig.

Die vier Bürgermeisterkandidaten in Hann. Münden: Harald Wegener (Bürgerforum), Olaf Lieberum (parteilos), Tobas Dannenberg (CDU) und Dr. Karin Weber-Klatt (SPD).

Nach Auszählung von 481 der 484 Wahlbezirke bei der Landratswahl erreichte der SPD-Landratskandidat Marcel Riethig 37,54 Prozent der Stimmen, Marlies Dornieden kam auf 34,03 Prozent. Damit werden beide am 26. September in die Stichwahl um das Amt des Landrates für den Landkreis Göttingen einziehen. Die Landratskandidatin der Grünen, Marie Kollenrott kam auf 18,48 Prozent. Dr. Eckhard Fascher (Die Linke) erhielt 4,72 Prozent, Marcel Orth (Die Partei) 5,21 Prozent. (Thomas Schlenz/Ekkehard Maaß)

Wie lief die Wahl in Hann. Münden, Staufenberg und Dransfeld? Wir haben uns in den Wahllokalen umgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.