Kreis Göttingen 

Lidl eröffnet im Winter: Nicht die einzige Baumaßnahme am Wolfshof in Dransfeld

+
Das alte Gebäude am Wolfshof wurde für einen Neubau abgerissen. Die Neueröffnung des neuen Lidl-Marktes in Dransfeld (Kreis Göttingen) ist gegen Ende 2020 vorgesehen. 

Ende des Jahres soll in Dransfeld (Kreis Göttingen) ein neuer Lidl-Markt eröffnen. Die Bauarbeiten am Wolfshof laufen gerade. Der Markt soll 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche haben. 

  • In Dransfeld (Kreis Göttingen) wird ein neuer Lidl gebaut
  • Das alte Lidl-Gebäude wurde dafür abgerissen
  • Weitere Baumaßnahmen in Dransfeld sind geplant 

Dransfeld - Seit Mitte März wird am Wolfshof in Dransfeld (Landkreis Göttingen) gebaut. Das alte Lidl-Gebäude und das des ehemaligen Rewe-Getränkemarkts sind verschwunden, die Neueröffnung des Lidl-Marktes ist für Ende des Jahres vorgesehen.

Lidl: Moderne Technik bei Neubau in Dransfeld (Kreis Göttingen)

Lidl plant laut eigenen Angaben einen Neubau in modernem Erscheinungsbild, mit umweltfreundlicher Technik und in ökologischer Bauweise. Die Verkaufsfläche vergrößert sich um 250 Quadratmeter auf 1000 Quadratmeter.

Es sollen 80 Parkplätze entstehen, auf denen auch zwei E-Ladesäulen Platz finden. Unter anderem soll das System zur Steuerung der Kühlmöbel, Klimatisierung und Heizung keine fossilen Brennstoffe mehr benötigen. Die LED-Beleuchtung soll bis 42 000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung einsparen.

Lidl im Kreis Göttingen: Samtgemeindebürgermeister erfreut über Fortschritt 

 „Im Augenblick sind wir Beobachter und freuen uns, dass es vorangeht“, sagt Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers. Im Haushalt der Stadt seien 10 000 Euro für Straßenarbeiten für die Zeit nach den Bauarbeiten am Wolfshof eingeplant worden.

Dem Bebauungsplan Nummer 10 „In der Dehne“ der Stadt Dransfeld (Landkreis Göttingen) sind weitere Maßnahmen am Wolfshof zu entnehmen. 

Nicht nur Lidl: Baumaßnahmen in Dransfeld (Kreis Göttingen) sind umfassender 

Demnach sollen in Zukunft auch Gebäude auf der anderen Straßenseite abgerissen und neugebaut werden. Davon sind der heutige Rewe-Markt sowie das Gebäude in dem sich die Fleischerei Grischke und der Blumenladen befinden, betroffen. Das Gebäude in dem sich die Apotheke, der Geschenkeladen und der Rewe-Getränkemarkt befinden, sollen laut Bauplan stehen bleiben. Es ist bislang noch nicht bekannt, wann die Baumaßnahmen gegenüber von Lidl anfangen sollen.

Von Kim Henneking

Der Aldi-Markt an der Göttinger Straße in Hann. Münden (Kreis Göttingen) soll einen neuen Standort bekommen. Die Planungen für den Neubau werden aktuell aber durch die Coronakrise erschwert.

In Deutschland soll in Lidl-Filialen bald per App bezahlt werden können. Das kündigte der Discounter an. In Spanien wurde die App bereits getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.