121 Jahre Weserstein

Geburtstag mit Spendenaktion für den guten Zweck in Münden

Dieser Stein wurde für 80 Euro verkauft: Das Harry Potter Motiv hat Tatjana Beck gemalt.
+
Dieser Stein wurde für 80 Euro verkauft: Das Harry Potter Motiv hat Tatjana Beck gemalt.

Zum 121. Geburtstag des Wesersteins wurde am Freitag eine Corona konforme Party auf dem Tanzwerder gefeiert, bei der alle Gäste den Mindestabstand einhielten.

Hann. Münden – Anlass dazu war eine Spendenaktion für den guten Zweck: „Insgesamt haben wir dabei 600 Euro gesammelt“, sagt Mitinitiatorin Marie Anne Langefeld. Veranstalter war der Verein „Rock for Tolerance“ mit Unterstützung der Aktion „Hann. Münden verbindet“. Dort, wo Fulda und Werra zur Weser werden, steht der Weserstein seit dem 31. Juli 1899 unter einer großen Kastanie. Geschmückt mit einem Blumenkranz und Luftballons war er an seinem Geburtstag ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Bunte Steine für den guten Zweck

Durch die Versteigerung von bunt bemalten Steine kamen 367 Euro zusammen. Am meisten wurde für den von Tatjana Beck mit Harry Potter Motiv gestaltetem Stein geboten: 80 Euro brachte er am Ende ein. Um den Zusammenhalt Hann. Mündens während der Corona-Krise zu verdeutlichen, hatte Mandy Arbinger zu Beginn der Pandemie dafür die Aktion „Hann. Münden verbindet“ ins Leben gerufen Vom Weserstein ausgehend bis zur Hängebrücke und zum Interkulturellen Garten bildeten die Steine die Form eines Hufeisens, „sie hatten somit die Form eines Glücksbringers“, erklärt die Mitinitiatorin.

Feierten den 121. Geburtstag des Wesersteins: (von links) Hann. Mündens stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Deutsch (CDU) mit den Initiatorinnen Marie Anne Langefeld und Mandy Arbinger sowie Doktor Eisenbart.

Vor allem über das soziale Netzwerk Facebook verbreitete sich die Aktion. Die Künstler hinterließen nette Grüße oder kleine Tiermotive auf den Steinen, zum Teil sogar detailreiche Meisterwerke. Um weitere Spenden zu sammeln, wurden kalte Getränke, Kaffee und Kuchen verkauft mit der Hilfe der Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze. Dabei wurden weitere 233 Euro eingenommen. Der Erlös von 600 Euro geht in den Spendentopf des Vereins Rock for Tolerance, der das Geld zugunsten sozialer, integrativer Projekte nutzen. Die übrigen Steine sollen am 23. August bei der nächsten Rock for Tolerance Veranstaltung verkauft werden.

Von Theresa Lippe/tli

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.