Lachsalven auf dem Bührener Tieplatz

Brachten die Stimmung zum Kochen: Katrin Richter und Stefan Graen von Comedy Company mit ihrer Impro-Show. Foto: Schröter

Bühren. Die Comedy Company und Die Feisten begeisterten beim Fest des Heimat- und Kulturvereins mit Komik und Humor

Tolle Stimmung herrschte am Wochenende auf dem Bührener Tieplatz, wo der örtliche Heimat- und Kulturverein bereits zum fünften Mal sein beliebtes Kulturfest veranstaltete.

Den Auftakt hatte am Samstagabend die Comedy Company aus Göttingen gemacht. Mit ihrer Impro-Show, bei der Katrin Richter, Stefan Graen und Michael Zalejski das Publikum immer wieder in ihr Programm einbezogen, versprühten die Künstler ebenso gute Laune wie später am Abend „Die Feisten“ Mathias Zeh und Rainer Schacht, die Skurrilitäten des Lebens und der Liebe besangen.

Der Sonntag begann dann wie gewohnt mit einem gut besuchten Freiluft-Gottesdienst, bevor die Rosdorfer Bigband „Triple B“ mit Evergreens und Songs der Beatles den Stimmungs-Pegel wieder ansteigen ließen.

Applaus für Shanty-Jungs

Der Abschluss der Veranstaltung war den Gimter Shanty-Jungs vorbehalten, die für ihre Darbietung ebenfalls mit viel Applaus bedacht wurden. Weil außer den fast schon zu hohen Temperaturen auch das Wetter an beiden Tagen perfekt mitspielte, durften sich der Kulturverein-Vorsitzende Dr. Jörg Rösing und sein Organisationsteam auch diesmal wieder über eine rundum gelungene Veranstaltung freuen. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.