Neue Anlage der Versorgungsbetriebe Hann. Münden an der B 80

Ladestation für Elektroautos ist am Netz

+
Die neue Station: Unser Bild zeigt Karsten Krumsiek, VHM Projektleiter für Energiedienstleistung, Jens Steinhoff, Marc Pfütz, Doreen Fragel, Martina Lange, Caroline Werner und Tom Lange (von links) an der neuen Ladestation am Letzter Heller.  

Hann. Münden. „Die Versorgungsbetriebe gehen voran, wenn es darum geht,  die Mobilität in Hann. Münden innovativ und zukunftsweisend zu gestalten. Hierzu gehört der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektro-Fahrzeuge.“

Das sagte Jens Steinhoff, Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM), bei der Übergabe der vierten öffentlichen Ladestation auf dem Parkplatz gegenüber dem  Gasthaus Letzter Heller, an der B80.

Auf dem Schlossparkplatz Hann. Münden, an der Fähre in Hemeln und am Bahnhof (Park- & Ride-Parkplatz) gibt es bereits Ladestationen. An allen Stromtankstellen ist das Tanken kostenfrei. Karten zum Freischalten sind bei den Versorgungsbetrieben (Werraweg 24) und den jeweiligen Kooperationspartnern (in der Nähe befindliche Gastronomiebetrieben oder Unternehmen) erhältlich. Für die neue Ladestation ist es das Gasthaus Letzter Heller mit dem Ehepaar Martina und Tom Lange.

Nach Darstellung von Marc Pfütz, Kaufmännischer Leiter bei den VHM, soll das Netz der Stromtankstellen noch weiter ausgebaut werden, vorerst mit Ladestationen am Hochbad, dem Parkhaus am Klinikum und auf dem Tanzwerder.

Um zu zeigen, dass auch Transporter mit Elektromotor ausgestattet sind, waren Doreen Fragel und Caroline Werner von der Energieagentur Göttingen zu der Übergabe gekommen. Sie stellten dem Ehepaar Lange für einige Zeit einen Transporter mit Elektromotor zum Testen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.