1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Landkreis Göttingen: 122 Bewerbungen für den Innovationspreis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Schlenz

Kommentare

Das Bild zeigt drei Statuen. Sie sind die Preise für die Gewinner des Innovationspreises.
Innovationspreis des Landkreises Göttingen: Die Sieger dürfen sich auf eine Statue freuen. (Archiv) © Hubert Jelinek

Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen. 122 Unternehmen aus der Region Göttingen haben sich bereits beworben. Die Preisverleihung ist im November.

Landkreis Göttingen – Unter dem Motto „Auf den Punkt gebracht“ sind insgesamt 122 Bewerbungen für den 20. Innovationspreis des Landkreises Göttingen bei der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH (WRG) eingereicht worden. Das teilte die WRG mit. Die Bewerbungsfrist endete am 31. Mai 2022. Die Gewinner sollen bei der Preisverleihung am 10. November 2022 im Deutschen Theater Göttingen bekannt gegeben werden.

Landkreis Göttingen: 122 Bewerbungen für einen Preis

„Mut zum Machen und Zuversicht in Innovation sind mehr denn je gefragt. Die Quantität und Qualität der eingegangenen Bewerbungen zeigt die überregionale Strahlkraft unseres Ideenwettbewerbs. Die Unternehmen schaffen es auch in herausfordernden Zeiten, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln“, wird Göttingens Landrat Marcel Riethig zitiert. Besonders erfreulich sei laut Riethig, dass sich viele Unternehmen bereits seit mehreren Jahren am Wettbewerb beteiligten. Dies sei offenbar eine gute Basis für die erfolgreiche Teilnahme an weiteren, bundesweiten Wettbewerben, wie einzelne Beispiele zeigen würden. Eine erste Zusammenstellung zeige, dass viele Innovationen einen Bezug zu Nachhaltigkeit, Integration und Digitalisierung haben. Die Jury habe damit keine leichte Aufgabe, eine Entscheidung über die Gewinner zu treffen, wird Wirtschaftsförderin Karin Friese zitiert. Insgesamt werden die Jurymitglieder des Innovationspreises 13 Geldpreise in Höhe von 29 000 Euro vergeben.

„Klima-Innovationspreis Niedersachsen“

Zusätzlich verleiht das Niedersächsische Umweltministerium in diesem Jahr den landesweiten und mit 10 000 Euro dotieren „Klima-Innovationspreis Niedersachsen“. Dafür wurden insgesamt 56 Klima-Innovationen eingereicht. „Die große Anzahl eingegangener Bewerbungen für beide Wettbewerbe sind ein starkes Signal der Unternehmen in unserem Land“, heißt es von Umweltminister Olaf Lies (SPD). Aus der Region Hann. Münden haben sich unter anderem die Excor Korrosionsschutz-Technologien und -Produkte GmbH, die Berufsbildenden Schulen Hann. Münden, Bramburg Werbung Torsten Koch und das Unternehmen TEKA Saunabau GmbH für den Innovationspreis beworben. (Thomas Schlenz)

Im vergangenen Jahr 2021 bekam eine Mündener Firma einen der begehrten Preise.

Auch interessant

Kommentare