Arbeitsmarkt im Altkreis Münden bleibt im Juni stabil

Landkreis Göttingen. Arbeitslosenquote im Landkreis erstmals dieses Jahr unter 6 Prozent. Es gibt noch Bewegung auf dem Ausbildungsmarkt.

Die Zahlen für den Altkreis Münden (Hann. Münden, Samtgemeinde Dransfeld und Gemeinde Staufenberg): 1115 Personen, davon 593 Männer und 522 Frauen, waren dort im Juni arbeitslos gemeldet, das waren vier mehr als im Mai, aber 21 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote im Juni im Altkreis: 5,1 Prozent.

407 der Arbeitslosen im Altkreis Münden sind 50 Jahre und älter

261 Arbeitsstellen sind bei der Agentur für den Altkreis Münden gemeldet, das seien 18 mehr als im Mai, aber 17 weniger als vor einem Jahr. Verglichen mit 2015 wurden seit Jahresbeginn weniger offene Stellen gemeldet als im Jahr 2015: Insgesamt gingen 482 Arbeitsstellen ein, was 76 weniger als im gleichen Zeitraum 2015 waren. Aber insgesamt meldet die Agentur eine ungebrochen hohe Nachfrage nach Arbeitskräften in Südniedersachsen. Im Gesamtbezirk können Interessierte unter 3711 offenen Arbeitsstellen nach der passenden suchen.

Die Arbeitslosenquote errechnet sich auf der Basis aller zivilen Erwerbstätigen

Dazu gibt es eine Gruppe, die laut Definition zwar nicht arbeitslos ist, die aber als unterbeschäftigt gilt: Zum Beispiel jene Menschen, die gerade über das Arbeitsamt eine Weiterbildung machen. Zahlen zu dieser Gruppe weist die Statistik gesondert aus. In den drei südniedersächsischen Landkreisen waren im Juni 18 627 Menschen unterbeschäftigt. Das waren 309 weniger als vor einem Jahr.

Auf dem Ausbildungsmarkt sei immer noch Bewegung, heißt es im Bericht der Arbeitsagentur weiter. Allein im Juni hätten Unternehmen noch 139 Ausbildungsstellen gemeldet. Auf der Bewerberseite suchten kurzfristig 130 Jugendliche die Unterstützung des Arbeitsamtes bei der Ausbildungsplatzsuche. Insgesamt waren 2745 Lehrstellen zu vergeben, 918 davon waren Ende Juni noch nicht besetzt. 991 Jugendliche suchen noch Lehrstellen. 

Quote im Gesamtbezirk:

Von einem stabilen Arbeitsmarkt spricht die Arbeitsagentur Göttingen in ihrem bericht für den Monat Juni. Im Gesamtbezirk, der die Landkreise Göttingen, Osterode und Northeim umfasst, waren im Juni 13 997 Personen arbeitslos gemeldet. Das waren 374 weniger als im Mai. Die Arbeitslosenquote liegt demnach aktuell bei 5,9 Prozent und hatte im Mai 6,1 Prozent betragen. Damit ist die Quote erstmals in diesem Jahr unter die Sechs-Prozent-Marke gesunken.

Rubriklistenbild: © Kobbe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.