Flüchtlings-Baby Karma bringt Glück in Polizeiakademie

Er ist der jüngste Flüchtling in der Polizeiakademie in Gimte. Karma, am 20. Oktober in einem Göttinger Krankenhaus geboren, liegt ruhig in den Armen seiner Mutter Shadan.

Auch Vater Shwan Kadersherin macht einen zufriedenen Eindruck.

Die Kadersherins sind Kurden und aus dem Irak geflohen. Die Familie hat neben Karma noch drei Kinder. Weil Karma 20 Tage vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblickte, musste seine Mutter mit ihm vorsichtshalber in die Intensivstation in Göttingen. Da muss er nun nicht mehr sein, er ist wie der Rest seiner Familie in der Notunterkunft in Gimte. Karma ist 51 Zentimeter groß und wiegt derzeit 2800 Gramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.