Landkreis erhält 25.000 Euro für Aufbau der Gesundheitsregion

Landkreis Göttingen. Das Land Niedersachsen fördert den Landkreis Göttingen beim Ausbau der Gesundheitsregion mit 25.000 Euro. Das teilte Landrat Bernhard Reuter mit. Die Förderung wird von Dezember dieses Jahres bis Ende November 2016 gewährt.

Das Geld wird dem Verein Gesundheitsförderung Göttingen übergeben. Er hat eine Initiative vorangetrieben, die Beruf und Pflege vereinbart und die sich dafür einsetzt, Fachkräfte in der Pflege zu gewinnen. Zunächst war ausschließlich die Förderung kommunal verankerter Gesundheitsregionen vorgesehen. Auf Initiative des Landrates wurden in den Richtlinien des Sozialministeriums auch Vereine mit berücksichtigt.

Gemeinsam mit zusätzlichen Mitteln der Kooperationspartner - der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, der AOK Niedersachsen sowie des Verbands der Ersatzkassen vdek und des BKK-Landesverbandes - fördert das Land über die 25.000 Euro hinaus innovative und sektorenübergreifende Versorgungsprojekte in der Gesundheitsregion.

Der Verein Gesundheitsförderung Göttingen wurde im Jahr 2010 gegründet und hat 80 Mitglieder. Seit 2012 ist auch der Landkreis Göttingen Mitglied. Der Verein hat das Ziel, die Gesundheitsvorsorge - und versorgung in der Region Göttingen zu fördern. (lin)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.