Im November niedrigste Arbeitslosenquote des Jahres

+

Landkreis Göttingen. 14 447 Frauen und Männer waren im November bei der Arbeitsagentur Göttingen als arbeitslos gemeldet, heißt es in der aktuellen Statistik.

Das waren 348 weniger als im Oktober und sogar 1369 weniger als im November 2013.

Damit präsentiere sich der Arbeitsmarkt in Südniedersachsen in guter Verfassung: Die Arbeitslosenquote im November liegt bei 6,1 Prozent, was die niedrigste Quote seit Jahresbeginn ist - im vorigen Jahr zur gleichen Zeit waren es 6,7 Prozent.

Der Arbeitsagenturbezirk Göttingen umfasst die Landkreise Göttingen, Osterode und Northeim. Im Kreis Göttingen betrug die Arbeitslosenquote 5,7 Prozent, im Kreis Osterode 6,8 und im Kreis Northeim 6,5 Prozent. Damit stehen alle drei Landkreise besser da als im Vorjahr.

Die Nachfrageseite habe sich im November ebenfalls positiv entwickelt, heißt es im Bericht weiter: 1207 neu bei der Arbeitsagentur gemeldete Stellen bedeuteten einen Spitzenwert für das laufende Jahr. Gesucht werden derzeit besonders Erzieherinnen und Sozialassistenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Gastronomie und den Verkauf sowie Personal aus medizinischen und nichtmedizinischen Gesundheitsberufen. Außerdem seien Fachkräfte aus den metallverarbeitenden und Mechatronik-, Elektronikund Elektroberufen stark nachgefragt.

Insgesamt waren im November in Südniedersachsen 2730 Stellen zu besetzen, 452 bzw. 19,8% mehr als im Vorjahresmonat. Davon waren 2371 (87%) sozialversicherungspflichtig.

Dennoch: Nicht alle profitieren von der Belebung auf dem Arbeitsmarkt. Während die Zahl der Arbeitslosen im Jahresdurchschnitt um 5,5 Prozent sank, ging die Zahl der arbeitslosen Schwerbehinderten nur um 2,6 Prozent zurück.

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen, appellierte an die Betriebe: „Schwerbehinderte werden oftmals mit Minderleistung am Arbeitsplatz in Verbindung gebracht und scheitern allein aufgrund ihres Handicaps vielfach schon im Bewerbungsverfahren. Dabei sind unter den schwerbehinderten Arbeitslosen viele sehr gut qualifizierte Bewerberinnen und Be-werber zu finden. Vielfach spielt das Handicap am Arbeitsplatz gar keine Rolle. Und die Motivation und Leistungsbereitschaft in dieser Personengruppe ist enorm hoch.“ Für Arbeitgeber, die sich gezielt über die Einstellung von Schwerbehinderten und Rehabilitanden sowie begleitende Fördermöglichkeiten informieren möchten, stehen im Reha-Team der Arbeitsagentur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. (tns)

Hier finden Sie offene Stellen im Landkreis Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.