Veranstaltungskalender im Überblick

Lebendige Partnerschaft: 25 Jahre Beziehungen zwischen dem früheren Kulm (Chelmno) und Münden

+
25 Jahre Städtepartnerschaft Hann.Münden mit Chelmno, dem früheren Kulm: Partnerschaftsbeauftragter Frank Stryga (links), Martina Görtler, Geschäftsführerin des Stadtjugendrings, und Bürgermeister Harald Wegener mit dem Veranstaltungskalender.

Hann. Münden. Sie haben viel vor in diesem Jahr. Die Städtepartnerschaft zwischen dem polnischen Chelmno, dem früheren Kulm, und Hann.Münden besteht seit 25 Jahren.

Ein umfangreiches Programm zieht durch das Jahr. Erst vor wenigen Tagen kehrte eine Delegation von Feierlichkeiten zum Valentinstag von der Weichsel zurück.

Der Partnerschaftsbeauftragte Frank Stryga, Bürgermeister Harald Wegener und die Geschäftsführerin des Stadtjugendrings, Martina Görtler, stellten den Veranstaltungskalender jetzt vor. Hier eine Auswahl:

Februar 

Vom 24. bis 26. Februar ist in der Galerie „Eisen Meurer“, Marktstraße 11, die Vereinsausstellung des Mündener Kunstnetzes FEB 24. Fünf Künstler aus der polnischen Partnerstadt sind anwesend.

25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen dem früheren Kulm, (Chelmno) und Hann.Münden. Logo: Verein für Städtepartnerschaften und Internationale Begegnungen

März 

Kunstausstellung des Mündener Kunstnetzes in Chelmno vom 16. bis 20. März zum Thema Begegnungen, das die Beziehungen beider Städte besonders kennzeichnet.

April 

Stadtlauf und Sporttage bei den polnischen Partnern, vom 31. März bis 2. April. Die Teilnahme am Lauf richtet sich auch an Mündener Bürger.

Mai 

Vom 5. bis 8. Mai ist der Weser-Marathon. Auch Sportler aus Polen machen mit.

Festakt vor 25 Jahren: Joachim Tchorzewski, Stadtverordnetenvorsteher von Kulm, Bürgermeister Piotr Mittelstaedt, Hann.Mündens Stadtdirektor Karl-Wilhelm Lange sowie Bürgermeister Albert Fiege (von links).

Juni 

Vom 16. bis 19. Juni ist im früheren Kulm der offizielle Festakt zur Partnerschaft. Bilder von Schülern des Grotefend-Gymnasiums und der Schulen in der Partnerstadt zum Thema Begegnungen werden ausgestellt. Vom 22. bis 25. Juni ist das Altstadtfest an der Weichsel, die „Kulmer Tage“ angesagt. Vertreten sein wird auch der Chef des Mündener Ratsbrauhauses, Guido Einecke, mit dem Ausschank des Mündener Bieres. Zu beiden Ereignissen sind die Mündener eingeladen, an die Weichsel zu fahren.

Juli 

Am 8. und 9. Juli steigt der mittelalterliche Markt bei den polnischen Freunden. Auch hier wird das Mündener Ratsbrauhaus vertreten sein. Der Partnerschaftsverein spricht auch hier ausdrückliche eine Einladung an die Mündener aus.

August 

Am 20. August lädt der Kulturring in die Klosterkirche Bursfelde mit dem Trio Laetare ein, Bürger aus Chelmno werden erwartet.

September 

Am 16. September ist Mündener Altstadtlauf, auch Sportler aus Polen werden mitlaufen. Am 23. und 24. September wird in Hann.Münden der offizielle Festakt zur Partnerschaft sei, verbunden mit dem Bauernmarkt.

Oktober 

Beim Denkmal!Kunst-Kunst!Denkmal-Festival, diesmal in den fünf Städten des Fachwerk-Fünfecks, werden auch Partnerschulen aus Chelmno mit Kunstwerken vertreten sein.

November 

Am 3. November ist ein polnischer Filmtag im Schiller-Kino in Münden. Zur Stapelmahlzeit am 4. November werden auch Gäste aus dem ehemaligen Kulm erwartet.

Dezember 

Am 2. und 3. Dezember wird es einen polnischen Weihnachtsmarkt im Mündener Rathaus geben mit Kunst und kulinarischen Leckereien. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres wird es am 31. Dezember eine deutsche-polnische Silvesterfeier in Chelmno geben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.