1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Valentinstag: Dransfelder Florist setzt auf kreative Ideen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Per Schröter

Kommentare

Blumenherz: Ein Blumenherz wie das hier von Dekoboxx-Inhaber Marvin Helm präsentierte sagt mehr als 1000 Worte.
Blumenherz: Ein Blumenherz wie das hier von Dekoboxx-Inhaber Marvin Helm präsentierte sagt mehr als 1000 Worte. © Per Schröter

Heute ist Valentinstag – viele Paare bekunden an diesem Tag gegenseitig ihre Zuneigung und machen sich Geschenke. Ein Brauch, der vor allem der Floristikbranche zusätzliche Einnahmen, aber auch viel Arbeit verschafft.

Dransfeld - „Der Valentinstag ist zwar nicht so stark wie der Muttertag, aber trotzdem sehr wichtig für die Floristik“, sagt Marvin Helm, Inhaber des Blumen- und Geschenkartikelgeschäftes Dekoboxx in Dransfeld. Weil es im Unterschied zum Muttertag für den Valentinstag kaum Vorbestellungen gebe, sei eine gute Planung und Vorbereitung besonders wichtig. „Da kauft man als Händler vorher alles auf Verdacht ein und hofft, dass man damit richtig liegt“, so Helm. Die Erfahrung der vergangenen Jahre habe gezeigt, dass bei den Blumen gemischte Frühlingssträuße besonders gut gehen. „Rote Rosen sind dagegen nicht mehr so gefragt“, sagt Marvin Helm. Mit einem Blumenstrauß sei es für die meisten seiner Kunden als Geschenk noch nicht getan.

„Viele Männer kaufen zusätzlich noch Kleinigkeiten wie einen hübsch verpackten Rosentee, einen Erdbeer-Likör oder verschiedene Kräuter“, so Helm. Als Geschenk für den Mann seien zuletzt die „Handwerker-Seife“ und natürlich Schnäpse und Liköre aller Art gut gegangen – oft aber auch in Kombination mit Blumen.

„Die Tage davor und der Valentinstag selbst sind für meine Mitarbeiterinnen und mich schon sehr anstrengend“, sagt Helm. Wenn nicht gerade Kundschaft im Laden sei, müssten Geschenksets vorbereitet werden, wobei immer wieder die Kreativität aller gefragt ist.

„Unser Problem ist, dass man im Floristikbereich kaum Personal findet“, sagt der Dekoboxx-Betreiber. Umso mehr freue er sich über sein tolles Team, das auch für diesen Valentinstag wieder einen „richtig guten Job“ gemacht hat. (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare