Lippoldshäuser Kirche strahlt in der Dunkelheit

Lippoldshausen. Es ist geschafft: Die Einwohner von Lippoldshausen haben eifrig Spenden gesammelt im Dorf, damit die frisch renovierte Kirche in der Dunkelheit dauerhaft von außen angestrahlt werden kann.

Bislang wurde sie nur in der Adventszeit und nur in den Abendstunden beleuchtet. Organisiert wurde die Aktion vom Heimat- und Kulturverein Lippoldshausen mit dessen Vorsitzenden Helmut Tulowitzki. Bei der Umsetzung halfen vor allem Stefan Ring sowie Ortsheimatpfleger Hans-Jürgen Pielok. So mussten beispielsweise Erdkabel verlegt und Erdscheinwerfer mit LED-Technik eingebaut werden, die Versorgungsbetriebe Hann. Münden schlossen die Elektrik an. (phl) 

Rubriklistenbild: © Mühlhausen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.