Randale auf Parkplatz

A7 bei Hedemünden: Betrunkene Lkw-Fahrer griffen Polizisten an

Hedemünden. Zwei betrunkene Lkw-Fahrer haben am Samstagnachmittag die Göttinger Autobahnpolizei auf einem Parkplatz an der A7 bei Hedemünden (Fahrrichtung Hannover) in Atem gehalten. Ein Beamter wurde verletzt.

Die Männer hatten auf dem Platz randaliert, und als die Polizei einschritt, griffen sie die Beamten an und verletzten einen von ihnen.

Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer hatten der Polizei gemeldet, dass zwei alkoholisierte Männer auf dem Parkplatz randalierten und diesen mit Unrat verschmutzen.

Beamte sahen nach und fanden im Bereich einer Bankgruppe leere Schnapsflaschen, Glasscherben sowie umherliegende Essensreste und Plastikgeschirr. Daraufhin hätten sie die beiden Männer auf ihr Fehlverhalten angesprochen, heißt es im Polizeibericht. Anstatt ihren Müll einfach wegzuräumen, griffen die Männer jedoch die Polizisten an, schlugen und traten.

Bei der anschließenden Rangelei seien die Störenfriede zwar überwältigt worden, jedoch wurde dabei ein Beamter verletzt. Er sei noch nicht wieder dienstfähig.

Die beiden rumänischen Lkw-Fahrer, der eine 32, der andere 66 Jahre alt, wurden bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen, berichtet die Polizei. Beiden wurden Blutproben entnommen.

Ursprünglich hatten die Männer mit ihren Sattelzügen auf dem Parkplatz offenbar ihre gesetzlich geregelte Wochenruhezeit verbringen wollen, heißt es im Polizeibericht weiter. Nun wurde gegen beide Männer ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet.

Die Männer sind wieder auf freiem Fuß, mussten aber auf Anordnung der Göttinger Staatsanwaltschaft Geld hinterlegen als Sicherheitsleistung. Wenn in einem Prozess das Strafmaß festgesetzt wird, wird diese Sicherheitsleistung damit verrechnet. (tns)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.