Fahrer wurde schwer verletzt

Lkw-Unfall auf der A7 sorgte für zwölfstündige Vollsperrung

Hann. Münden. Der Unfall eines mit Schweinehälften beladenen Lastwagens hat am frühen Samstagabend auf der A7 für eine zwölfstündige Vollsperrung gesorgt. Der Fahrer wurde schwer verletzt. 

Aktualisiert um 9.40 Uhr: Der polnische Lastwagen war gegen 18.30 Uhr zwischen Lutterberg und Hedemünden nach links von der Fahrbahn abgekommen und ins Schleudern geraten. Anschließend überschlug er sich laut Polizei auf der regennassen Autobahn 7. Der Laster kam schließlich auf der Seite zum Liegen und blockierte alle drei Fahrstreifen in Richtung Norden. Der Fahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. 

Aufgrund erschwerter Bergungsarbeiten zog sich die Vollsperrung in Richtung Norden bis etwa sechs Uhr morgens hin. Für die Bergung wurde der quer liegende Lastwagen gerade gerückt, sodass der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeifahren konnte. Zudem wurde ein Container angefordert: Die im Kühlzug transportierten 21 Tonnen Schweinehälften wurden zunächst umgeladen, um den Lkw aufrichten und abschleppen zu können.

"Glücklicherweise hat sich der Unfall zu einer Zeit ereignet, in der nur wenig Verkehr unterwegs ist", so die Autobahnpolizei. Zwar sei es zu Verkehrsbehinderungen gekommen, mehr als zu zwei Kilometer langen Staus kam es jedoch nicht. Dennoch: Einen halben Tag lang war die wichtige Nord-Süd-Achse in Richtung Norden nicht befahrbar. 

Nach Unfall: Lkw blockiert A7 in Richtung Norden

Rubriklistenbild: © Tim Neusel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.