Die Stars im Lehrfilm

Medienbox für Schulen: Dransfelder Schüler erklären anderen den Wald

+
Für jeden eine DVD als Dankeschön fürs Mitmachen: Filmemacher Jens Oehmigen, Förster Ralf Krannich und Lehrerin Katharina Freitag mit den Mädchen und Jungen, die als Grundschüler in fünf Lehrfilmen über den Wald mitgemacht haben.

Dransfeld. Schallendes Gelächter und quietschendes Vergnügen: Wenn diese Lehrfilme auch anderen Schülern so viel Spaß machen, dürfte das Lernen überhaupt kein Problem sein.

Das Publikum, das die Premiere  erlebte, hatte aber auch besonderen Grund zur Heiterkeit: Förster Ralf Krannich, Revier Adelebsen, und Filmproduzent Jens Oehmigen, movit GmbH, führten an der Grundschule Dransfeld die Lehrfilme vor, die mit den Schülern gedreht worden waren. Und da die ersten Aufnahmen inzwischen fast drei Jahre zurückliegen, hatten Schüler und Eltern einen Heidenspaß angesichts der „kleinen“ Kinder auf der Leinwand. 

In ihrer jugendlichen Frische, Spielfreude und Forscher-Neugier werden die Dransfelder Schülerinnen und Schüler auf der DVD jetzt an viele andere Schulen kommen, denn die Filme sind Teil der „Medienbox Wald“, die Oehmigen gemeinsam mit den Niedersächsischen Landesforsten mit kindgerechten Informationen gefüllt hat und die zur Verwendung im Unterricht gedacht ist. An 18 Drehtagen über ein Jahr verteilt – damit alle Jahreszeiten im Wald zum Zuge kommen – waren jeweils einige Kinder, manchmal auch alle zusammen, der damaligen 4. Klasse der Carl-Friedrich-Gauß-Grundschule mit Förster Krannich und dem Mann mit der Kamera im Wald unterwegs. Sie lernten vor Ort die Holzwirtschaft kennen, entdeckten Tiere im Wald, untersuchten Wasser im Bach. Sie nahmen Insekten unter die Lupe und pflanzten selbst Bäume. Sie durften in einer großen Erntemaschine mitfahren und anschließend im Sägewerk nachsehen, wie das Holz verarbeitet wird. Zusätzlich waren Förster und Filmemacher ohne Kinder unterwegs. So entstanden 28 Stunden Filmmaterial, erzählt Jens Oehmigen, die er, gespickt mit anderen Tier- und Naturaufnahmen, zu fünf thematisch geordneten Lehrfilmen und einem Einführungsfilm schnitt. Fast 80 Minuten Film sind so entstanden.

Lehrreich: Die Medienbox Wald. 

Gemeinsam mit der movit GmbH aus Hardegsen hatten die Niedersächsischen Landesforsten eine Schule im Kreis Göttingen gesucht, die mitmacht. Warum die Wahl auf Dransfeld fiel? Dort gab es mit Katharina Freitag eine interessierte Lehrerin und den Wald praktisch vor der Haustür, sagen Krannich und Oehmigen lachend. Es sei spannend gewesen, mit den Kindern in den Wald zu gehen und zu sehen, wie sie sich dabei entwickeln, erzählt Krannich. Habe am Anfang der eine oder andere noch achtlos das Bonbonpapier auf den Waldboden fallen lassen, änderte sich das Verhältnis der Kinder zur Natur im Laufe des Jahres.

Und auch schauspielerisch lernten sie ständig dazu, verrät Oehmigen: „Die Kinder haben super mitgearbeitet."

Gefördert wurde die Medienbox Wald von den Niedersächsischen Landesforsten, die das Projekt auch fachlich begleiteten. Passend zu den Filmen sind auf der DVD im PDF-Format Arbeits- und Bestimmungsbögen zum Ausdrucken bereit gestellt, mit denen die Kinder spielerisch auf Entdeckungstour gehen können. Das Lehr- und Lernangebot richtet sich an 3. bis 5. Klassen. Sie können bezogen werden bei der movit GmbH digital publishing, Margaretenweg 5, 37181 Hardegsen, Tel.: 0 55 05 / 95 94 95, Fax 0 55 05 / 95 94 96, Geschäftsführer: Jens Oehmigen, E-Mail: info@movitmedia.de. Die firmeneigene Webseite wird gerade überarbeitet. In Kürze werde die Medienbox Wald aber eine eigene Webseite erhalten, von der Erweiterungen und Aktualisierungen heruntergeladen werden können.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.