Ex-Klinik soll Flüchtlingsunterkunft und Begegnungszentrum werden

Mündener Bürger sammeln Ideen

Ehemaliges Vereinskrankenhaus: Mit dem Umzug der Beschäftigten in das Nephrologische Zentrum stehen Gebäude leer. Der Landkreis will die Immobilie kaufen. Luftbild: Archiv

Hann.Münden. Erste Ideen für eine geplante Flüchtlingsunterkunft und ein Begegnungszentrum in den Räumen des ehemaligen Krankenhauses in der Burckhardtstraße im Stadtteil Neumünden wurden jetzt bei einem nichtöffentlichen Workshop gesammelt.

Noch sei man erst am Anfang, aber eine Frage sei beispielsweise, wie die Räume genutzt werden, wenn die Flüchtlinge wieder ausziehen, sagte der Pressesprecher des Landkreises, Ulrich Lottmann, auf Nachfrage der HNA. Eine Idee sei, später Wohnungen für Studenten anzubieten.

Berufliche Qualifizierung

Anlass des Workshops ist die Absicht des Landkreises Göttingen, die leerstehenden Gebäude des Krankenhauses von der insolventen Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste zu kaufen und diese für die Unterbringung von Flüchtlingen sowie für die berufliche Qualifizierung sowohl von Flüchtlingen als auch von Einheimischen umzubauen.

Etwa 80 Vertreter von Vereinen, Verbänden, Unternehmen (darunter die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung, DRK, Diakonie, Bürgerinitiative ein.münden, Moscheeverein, Bauverein) sowie Mitarbeiter der Polizei, der Universität Göttingen und von Stadt Hann. Münden und Landkreisen waren dabei. Der Landkreis hatte zu der Veranstaltung eingeladen. Die Stadtverwaltung war durch den Städtischen Rechtsdirektor Volker Ludwig sowie vier weitere Mitarbeiter vertreten. Bürgermeister Harald Wegener nahm nicht an dem Workshop teil, wie Volker Ludwig auf Nachfrage bestätigte. Der Bürgermeister habe einen schon lange vorher vereinbarten auswärtigen Termin wahrnehmen müssen und sei daher verhindert gewesen. (kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.