Drei Personen wurden verletzt

Nach Unfall auf der A7 mit mehreren Fahrzeugen: Unfallhergang geklärt

Staufenberg. Nach dem Unfall am Mittwoch auf der A7 zwischen Hann. Münden und Kassel/Nord mit mehreren Autos war der Unfallhergang zunächst unklar. Auf HNA-Anfrage konnte Polizeisprecher Jürgen Wolf ihn nun schildern. 

Bei dem Unfall mit mehreren Autos, der sich am Mittwoch auf der Autobahn 7 zwischen Hann.Münden und Kassel/Nord zutrug, wurden drei Personen leicht verletzt. Das teilte Polizeisprecher Jürgen Wolf auf HNA-Anfrage mit. 

Nachdem am Mittwochabend noch nicht klar war, wie es zu dem Unfall kam, konnte er den Unfallhergang nun schildern. In der Gemarkung Staufenberg war auf regenglatter Fahrbahn und starkem Regen ein 35-jähriger Mann aus Kassel mit seinem BMW von der linken Spur aus ins Schleudern gekommen, als vor ihm Fahrzeuge bremsten. Der Mann fuhr auf das Auto eines sich auf dem mittleren Fahrstreifen befindlichen Wagen eines 30-Jährigen aus Berlin auf. Dieser wiederum kam ins Schleudern und stieß gegen die Mittelleitplanke, prallte ab und rutschte quer über die Fahrbahn, wo er vor einem rechts fahrenden 38-Tonner mit Anhänger landete. 

Am Steuer saß ein 39-Jähriger aus Staufenberg. Beide Fahrzeuge kamen zum Stehen, der Berliner und seine 28-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt, begaben sich aber selbständig zur Untersuchung ins Krankenhaus. Aufgrund dieses Unfalls fuhren im weiteren Verlauf mehrere Fahrzeuge aufeinander auf, darunter ein 24-Jähriger aus Gelnhausen, ein 34-Jähriger aus Leipzig und ein 30-jähriger Niederländer. Laut Wolf entstand insgesamt ein Schaden von 29 000 Euro, neben den Autos auch an der Leitplanke.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.