1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Neubaugebiet Herkulesblick im Staufenberger Ortsteil Landwehrhagen offiziell eröffnet

Erstellt:

Von: Hannah Köllen

Kommentare

Neuer Gehweg inklusive: Über das Neubaugebiet in Landwehrhagen freuen sich Bürgermeister Bernd Grebenstein (v. li.), Kai Emmeluth (Baugesellschaft), Andreas Marte (Bauamt) und Ralf Haarmann (Gemeindeservice).
Neuer Gehweg inklusive: Über das Neubaugebiet in Landwehrhagen freuen sich Bürgermeister Bernd Grebenstein (v. li.), Kai Emmeluth (Baugesellschaft), Andreas Marte (Bauamt) und Ralf Haarmann (Gemeindeservice). © HANNAH KÖLLEN

Im Staufenberger Ortsteil Landwehrhagen ist ein Neubaugebiet entstanden und eröffnet worden. Es bietet einen freien Blick auf den Herkules in Kassel.

Landwehrhagen – Das Neubaugebiet Herkulesblick in Landwehrhagen macht seinem Namen alle Ehre: Der Kasseler Herkules, ungefähr 14 Kilometer Luftlinie vom Neubaugebiet entfernt, ist vom neuen Wohngebiet aus deutlich zu erkennen.

Diese Woche wurde das Neubaugebiet offiziell eingeweiht. „Das ist mit die Top-Lage hier in Landwehrhagen“, sagt Bürgermeister Bernd Grebenstein.

Die Pläne für das Vorhaben wurden im Jahr 2016 vom Rat der Gemeinde Staufenberg genehmigt. Im Jahr 2017 hatte die Konrad Emmeluth GmbH & Co. KG aus Kassel mit der Erschließung des Baugrundstücks begonnen.

10 000 Quadratmeter großes Areal

Zwölf Einfamilienhäuser mit je 600 bis 800 Quadratmetern sind auf dem insgesamt 10 000 Quadratmeter großen Areal entstanden.

„Es gab rund 40 Grundstücksinteressenten, am Ende mussten wir losen“, sagt Kai Emmeluth von der Baugesellschaft. Im Zuge der Arbeiten an dem neuen Wohngebiet sei auch ein zusätzlicher Gehweg entlang der angrenzenden Spiekershäuser Straße entstanden. „Damit haben wir einen sicheren Gehweg ins Dorf geschaffen“, sagt Bürgermeister Bernd Grebenstein. Auf dem Areal seien zudem ein Regenrückhaltebecken sowie eine neue Schmutzwassertrasse angelegt worden. „Wir haben vorausschauend geplant, um das Gebiet in Zukunft noch erweitern zu können“, sagt Grebenstein.

87,50 Euro pro Quadratmeter

Das anfängliche Ziel, unter einem Quadratmeterpreis von 80 Euro inklusive Erschließungskosten zu bleiben, konnte damit nicht gehalten werden. Der voll erschlossene Quadratmeter kostete in dem Neubaugebiet laut Grebenstein letztendlich 87,50 Euro.

Die im Neubaugebiet entstandenen Häuser folgen nicht alle demselben Baustil. „Ich finde, dass das Gebiet gut gelungen ist. Manche Gemeinden regeln die Bauvorgaben sehr streng. Wir wollten den Bauherren etwas Freiheit geben“, sagt Grebenstein.

Auch interessant

Kommentare