Königin und Schornsteinfeger

Neujahrsgrüße der HNA-Redaktion Hann. Münden: Treffen sich eine Prinzessin und ein Schornsteinfeger

Schornsteinfeger und Prinzessin in Staufenberg: Marcel Roßbach und Heike Eckhardt alias Prinzessin Heike I., wünschen ein frohes neues Jahr
+
Schornsteinfeger und Prinzessin in Staufenberg: Marcel Roßbach und Heike Eckhardt alias Prinzessin Heike I., wünschen ein frohes neues Jahr

Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022, wünscht die HNA-Redaktion in Hann. Münden. In Staufenberg hat sich zu Silvester ein besonderes Treffen ereignet.

Schornsteinfeger sind nach wie vor gefragte Glücksbringer vom Dach. „Darf ich mal eben ihren goldenen Knopf polieren?“, oder „dürfte ich Ihnen kurz über die Schulter spucken?“ sind Passantenfragen, die Marcel Roßbach aus Uschlag hin und wieder zu hören bekommt, wenn er als Schornsteinfeger in Staufenberg unterwegs ist.

Prosit auf ein gesundes Jahr 2022

Prinzessin Heike I. vom Karnevalsverein ECV Escherode sieht man wegen erneut abgesagter Karnevalssaison schon das zweite Jahr nicht öffentlich regieren. Wie es sich für Närrinnen des Karnevals gehört, nimmt es Heike Eckhardt aus Escherode mit Humor: „Mit der unfreiwilligen Verlängerung gehe ich wohl als die am längsten amtierende Prinzessin in die Vereinsgeschichte ein.“

Für das kommende Jahr wünschen unsere beiden Repräsentanten allen ein Jahr mit weniger Widrigkeiten als 2021. Mit Blick nach vorne schließen wir uns diesen Wünschen an: Verlag und Redaktion der HNA wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, alles Gute im neuen Jahr, Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. (Silke Kuri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.