Niedersachsen stellt mehr Polizisten ein

Hann. Münden/Hannover. Das Land Niedersachsen reagiert auf die gegenwärtige Debatte um innere Sicherheit und die Überalterung des Personals und stellt in diesem Jahr mehr Polizisten ein.

Nach Angaben von Dietmar Schilff, Landesvorsitzender der Polizeigewerkschaft GdP, werden zum 1. April 175 Polizeistudenten ihren Dienst aufnehmen. Weitere 850 folgen zum 1. Oktober. Im vergangenen Jahr begannen 820 Polizeianwärter ihren Dienst.

Schilff forderte im HNA-Interview weiteres Personal, um den Alltagsaufgaben gerecht werden zu können. Die Polizei in Niedersachsen habe unter anderem durch den Wegfall von Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie der freien Heilfürsorge die „Schlechtigkeiten aller Polizeien vereint“. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.