Zwischen Löwenhagen und Bursfelde

Niemetalstraße wegen Sturm gesperrt

Altkreis Münden. Nachdem am Dienstagmorgen zunächst die Niemetalstraße zwischen Löwenhagen und Bursfelde gesperrt wurde, folgten andere Straßen nach.

Auch die Verbindungsstraße zwischen Meensen und Wiershausen sowie in Hann. Münden die Haarthstraße und die Kohlenstraße (beide führen durch Waldgebiet) wurden aus Sicherheitsgründen für den Verkehr gesperrt, informierten die Verwaltungen von Dransfeld und Hann. Münden. Immer wieder stürzten dort Bäume um. Am Mittwochvormittag würden die Straßen überprüft und über eine Freigabe entschieden.

Aktualisiert um 16.45 Uhr

Die Niedersächsischen Landesforsten warnen dringend vor dem Betreten der Wälder und empfehlen, lieber sichere Umwege in Kauf zu nehmen. Auf einer Forststraße im Bereich Dassel stürzte eine Fichte auf einen fahrenden Pkw, berichtet Forst-Pressesprecher Michael Rudolph. Die Landesforsten rechnen mit weiteren Sturmschäden. Auch Tage nach Abklingen des Sturms könnten noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen.

In der Niemetalstraße hatten die Freiwilligen Feuerwehren von Löwenhagen und Dransfeld am Dienstag morgen ab 9.55 Uhr bereits einen umgestürzten Baum beseitigt, berichtet Karsten Beuermann, Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Dransfeld. Doch bei dem einen blieb es längst nicht, so Revierförster Rainer Uebel auf HNA-Anfrage. Die Niedersächsischen Landesforsten übernahmen die Aufräumarbeiten. Wegen des aufgeweichten Bodens und des starken Windes muss aber damit gerechnet werden, dass noch mehr Bäume umfallen, es sei daher zurzeit zu gefährlich, diese Straße zu befahren, so Förster Uebel.

Sturm sorgt für Schäden in Hann. Münden

Auch die Schedener Feuerwehr hatte am Dienstag einen Einsatz: Ab 9.40 Uhr räumten neun Einsatzkräfte einen Baum beiseite, der im Hohen-Hagener-Weg aus dem Boden gekippt war. Der Baum war mitten auf eine Ruhebank gefallen (Foto), von der nicht mehr viel übrig blieb. Mehrere Einsätze hatten auch die Feuerwehren in Staufenberg. Gegen 13.50 Uhr war auf der Bundesstraße 496 im Bereich Lutterberg ein Baum umgefallen, die Straße musste für die Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt werden. Außerdem beseitigten die Feuerwehrleute auf der Straße zwischen Dahlheim und Nieste sowie in der Straße Vor dem Walde in Escherode Bäume, die auf die Fahrbahn gestürzt waren. Alle Hände voll zu tun hatten auch die Mitarbeiter des Niedersächsischen Forstamtes Münden und des Mündener Stadtforsts. In den höheren Lagen des Kaufunger Waldes fegte der Sturm mehrere Bäume um, teilte Revierforstleiter Andreas Hesse mit.

Lesen Sie dazu auch:

- Verkehrsteilnehmer bauten Absperrung an Niemetalstraße ab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.