Apfelblütenfest

Obstblüte in voller Pracht

+

Dransfeld. Einen Riesenerfolg feierte das Apfelblütenfest auf der „Dornröschenweise“ am südwestlichen Ortsrand von Dransfeld.

Mehrere hundert Besucher kamen, um sich über den Lebensraum Streuobstwiese zu informieren und sich Tipps zu holen, wie der Obstbaum im eigenen Garten zu pflegen ist.

Zu dem Fest eingeladen hatten der Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen (LPV), der die Wiese langfristig gepachtet hat, sowie der Naturschutzbund (Nabu) Samtgemeinde Dransfeld und der Verein Streuobst aus Göttingen. „Besser konnte es gar nicht sein“, freuten sich die beiden Mitorganisatorinnen Anna Goldhagen (LPV) und Sonja Biewer vom Verein Streuobst. „Die Obstblüte ist in vollem Gange und das Wetter hat perfekt mitgespielt“, meinten sie unisono.

Bei ihren Führungen durch die ehemals von einer ortsansässigen Gärtnerei zur Versorgung der lokalen Bevölkerung angelegte Streuobstwiese, die mit rund 35 Obstsorten außergewöhnlich vielfältig ist, ging Sonja Biewer zunächst auf die Charakteristik der einzelnen Obstbaumarten ein. Sie erklärte, warum Obstbäume regelmäßig geschnitten werden müssen („andernfalls brechen in reichen Obstjahren tragende Äste ab, was zu einem vorzeitigen Verfall der Bäume führt“) und das alte und große Bäume, die für die Obsternte kaum noch zu gebrauchen sind, als Unterschlupf für kleine Tiere sowie Insekten dienen können.

Eines der Hauptziele der Veranstaltung, bei der es sich die Besucher in der zwischen zwei Obstbäumen gespannten Hängematte oder bei Kaffee, Kuchen und Gegrillten gut gehen lassen konnten und bei der mit eine Slackline sowie mehreren Schaukeln auch an die Kinder gedacht wurde, war die Präsentation eines neuartigen Patenschaftsprogramms für Obstbäume (die HNA berichtete). „Für zwölf der mehr als 80 Bäume konnte ich heute Paten gewinnen“, freute sich Sonja Biewer, die künftig die Bäume im Dornröschengarten pflegen wird und die die Idee zu dem Programm hatte. „Und allein aus diesem Grund war das Apfelblütenfest schon ein voller Erfolg.“

Von Per Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.