The Daily Mile

Olympiasiegerin Britta Steffen war zu Besuch in der Grundschule Scheden

+
Britta Steffen (Mitte) lief mit den Kindern über den Schulhof. 

Kürzlich postete Britta Steffen in den „Social Media“: „Heute war ich an einer Grundschule in Scheden. Die Kinder sind zusammen mit mir „The Daily Mile“ gelaufen, wir haben uns unterhalten und gemeinsam Erinnerungsfotos gemacht. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht. Schöner bewegender Start ins Jahr“.

Es war der Tag an dem die die einstige Weltklasseschwimmerin und Olympiasiegerin aus Berlin, die kleine beschauliche Grundschule besuchte, um mit den Schülern zu laufen.

Nachdem die Idee, sich bei der Initiative „The Daily Mile“ zu beteiligen, einstimmig in der Gesamtkonferenz angenommen worden war, nahmen seit den letzten Herbstferien alle Klassen in der Pause zwischen der dritten und vierten Stunde an einem kleinen Lauf teil. Die Laufpause war aus der Taufe gehoben. „Es ist eine Strecke von 300 Metern pro Runde. Jedes Kind läuft die Strecke, die es in elf Minuten schafft. Mittlerweile ist es selbstverständlich, dass die Kinder automatisch ihre Schuhe zum Laufen anziehen. Ich habe das Gefühl, dass die Kinder ausgeglichener und frischer in den Unterricht zurückkommen. Es tut ihnen gut“, erzählt Schulleiterin Julika Bette.

Die tägliche Laufpause ist tatsächlich zum Selbstläufer geworden. „Dass wir als Aktionsteilnehmer bei der Verlosung den Besuch von Frau Steffen gewonnen haben, war natürlich das absolute Sahnehäubchen“, freut sich Bette noch heute. Damit alle Kinder teilnehmen konnten, wurde ein Schulfest als Winterolympiade geplant.

Schüler stellten viele Fragen an die Sportlerin

Ist den Eltern der heutigen Grundschulkinder überwiegend der Name dieser großartigen Sportlerin noch bekannt, den Grundschülern sicherlich nicht und so wurde den Schülern an einem Vorbereitungstag erzählt und mit kleinen Filmen gezeigt, was für eine berühmte Sportlerin in die Schule kommen wird. Im Anschluss konnten sie sich Fragen überlegen, die die Klassensprecher Britta Steffen am „Olympiatag“ stellen durften.

„Die Kinder waren unglaublich aufgeregt, als Frau Steffen kam“, so Bette. Doch durch ihre extrem sympathische Art gewann Steffen aus dem Stegreif die Begeisterung der Kinder, nachdem sie mit einem Lied empfangen worden war. „Wie hat es sich angefühlt Olympia zu gewinnen?“, „Was ist es für ein Gefühl, wenn man die Medaille bekommt?“, die Fragen nach dem Lieblingsbuch, Lieblingsessen, der Anzahl der Liegestütze, die Steffen schafft, alle Fragen wurden spontan und locker von der Sportlerin beantwortet.

Nach dem Sport gab es Autogramme

Gemeinsam ging es dann auf die Laufstrecke. Es folgte die Winterolympiade an den unterschiedlichen Sportstationen. Skispringen, Eishockey, Schneemann abwerfen, Schneeballlauf oder Kickern. Wer seine fünf Stempel an den Stationen in den olympischen Ringen vollständig hatte, konnte sich das verdiente Autogramm und gemeinsame Foto abholen.

„Die Aktion endet natürlich nicht mit diesem tollen Schulfest. Es geht weiter. Bei den Bundesjungendspielen im Herbst möchten wir die Zeiten dann mal vergleichen und auf jeden Fall erhoffen wir uns natürlich eine laufstarke Schule bei dem kommenden Hasenmelkerlauf in diesem Jahr“, sagt Schulleiterin Bette.

Das ist The Daily Mile 

Britta Steffen ist Botschafterin der Aktion „The Daily Mile“. Die Aktion wird von der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen betreut. Diese Aktion bedeutet, die Kinder zu ermutigen, 15 Minuten während ihres Schultags in ihrem eigenen Tempo zu rennen oder zu joggen. Es ist eine kostenlose, effektive Initiative, die jede Schule ohne Schulung des Personals umsetzen kann, um die Fitness der Kinder zu unterstützen, die Konzentration, Stimmung und das Wohlbefinden zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.