Pächter will "Turmkomitee" zur Restauration der Tillyschanze gründen

Hann. Münden. Reinhold Heck, Pächter der Waldgaststätte Tillyschanze, möchte ein Komitee zu gründen, um den beliebten Hann. Mündener Turm zu restaurieren.

Besucher dürfen die Anlage derzeit nur eingeschränkt betreten, weil sich lange Risse durch das Bauwerk ziehen und der Boden im Bereich der Bastion abgesunken ist.

Heck will nicht weiter zusehen, wie sich der Zustand des Turms verschlechtert. Er ruft daher die Bevölkerung, Geschäftsleute, Industrie und Handwerk dazu auf, zu spenden. Der Stadt fehle das Geld für eine Instandsetzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.