Göttingen

Kurioser Notruf: Einsatz auf dem Friedhof - Anruf aus dem Leichenwagen

Die Polizei Göttingen ereilt ein kurioser Notruf vom Friedhof: Plötzlich meldet sich jemand aus einem Leichenwagen. 

  • Die Polizei Göttingen erhält einen Notruf.
  • Das Kuriose an der Geschichte? Er kommt aus einem Leichenwagen.
  • Ein Mann hatte sich in seinem Wagen eingeschlossen.

Lutterberg / Göttingen – Unter dem Titel „Lebendig gefangen – ,Notruf‘ aus dem Leichenwagen löst Polizeieinsatz in Hann. Münden aus“ berichtet die Göttinger Polizei jetzt von einem sehr ungewöhnlichen Fall. Er führte die Beamten am frühen Morgen auf den Friedhof des Staufenberger Ortsteils Lutterberg.

Polizei Göttingen erielt Notruf aus einem Leichenwagen

„Es gibt die unterschiedlichsten Orte, von denen aus Notrufe an die Polizei abgesetzt werden können. Auch ungewöhnliche sind von Zeit zu Zeit darunter. Dass aber jemand aus dem Laderaum eines Leichenwagens anruft und um Hilfe bittet, ist zumindest in der Polizeiinspektion Göttingen wahrscheinlich noch nie vorgekommen“, schreibt Jasmin Kaatz, Sprecherin der Polizeiinspektion Göttingen.

„Zumal in der Regel die ,Passagiere‘, die dort aus unabänderlichen Gründen gezwungenermaßen verweilen müssen, ja auch nicht mehr telefonieren können.“

Polizei Göttingen: Mann war von Müdigkeit übermannt

Der Notruf hat sich bereits am Montag (03.08.2020) vor einer Woche zugetragen. Auf seiner Fahrt von Hamburg nach Frankfurt auf der A 7 hatte den Mitarbeiter eines Beerdigungsinstitutes aus Schleswig-Holstein am Abend davor offenbar die Müdigkeit übermannt, und er verließ die Autobahn bei Lutterberg, um sich auszuruhen. Dabei setzte der 51-Jährige auf Vertrautes und steuerte den nächstgelegenen Friedhof an der Triftstraße in Lutterberg an.

Er parkte und legte sich zum Schlafen in den leeren Laderaum seines Wagens. Gegen 7 Uhr, so heißt es in der Polizei-Meldung aus Göttingen, sei er durch ein „menschliches Bedürfnis“ geweckt worden. Aber es sei ihm „entgegen sonstiger Gewohnheit“ dieses Mal partout nicht gelungen, die Tür von innen zu öffnen. „Auch der vorhandene Schlüssel erfüllte nicht seinen Zweck.“

Polizei Göttingen: Notruf wurde weiter geleitet

Mit seinem Handy habe er dann um Hilfe gerufen und sei bei der Polizei in Göttingen gelandet, der wiederum seine Kollegen in Hann. Münden alarmierte. Sie fuhren, nach dem Notruf, zum Friedhof und befreiten den 51-Jährigen aus seinem Leichenwagen.  

Polizei Göttingen ereilt ein Notruf aus dem Leichenwagen (Symbolbild).

Polizei Göttingen: Notruf bei Brand auf Bohrturm

Leider hat nicht jeder Notruf bei der Polizei Göttingen ein solches Humorpotenzial. In Einbeck stand zuletzt zum Beispiel die historische Saline in Flammen.

Ein tierischer Notruf hielt die Polizei Göttingen zu Anfang des Jahres in Atem. Mit kuscheln hatte der Einsatz allerdings wenig zu tun.

Rubriklistenbild: © Liam Mcburney/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.