Nach Brand in Hemeln: Polizei schließt Brandstiftung weitgehend aus

Hemeln. Die Polizei schließt eine vorsätzliche Brandstiftung in Hemeln weitgehend aus, wie ein Beamter mitteilt. An Weihnachten war ein Wohnhaus in Brand geraten, die Bewohner entkamen unverletzt.

Das Feuer war im Eingangsbereich des Hauses ausgebrochen. Es entstand Schaden zwischen 50.000 und 70.000 Euro. Weitere polizeileich Ermittlungen laufen noch. (awe)

Wohnhaus brannte in Hemeln

Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt
Wohnhaus brannte in Hemeln
Wohnhaus brannte in Hemeln © Burkhardt

Rubriklistenbild: © Burkhardt/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.