Fahrzeugführerin und Zeugen gesucht

Kind in Hann. Münden auf Fahrrad angefahren - Autofahrerin fuhr weiter

+
Unser Archivbild zeigt ein Rad nach einem Unfall im Rückspiegel eines Autos.

Ein 13 Jahre alter Junge wurde am Donnerstag, 1. November, mit seinem Fahrrad von einem Auto in Hann. Münden angefahren und verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen

Wie die Polizei berichtet, verletzte sich der Junge durch den Unfall leicht.

Nach ersten Informationen fuhr der Junge mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Göttinger Landstraße von der Weserbrücke kommend in Richtung Ortsausgang. An der Einmündung zu einem an der Göttinger Landstraße ansässigen Geschäft kam es gegen 15.15 Uhr zum Zusammenstoß mit einem kreuzenden Auto. Der 13-Jährige stürzte dabei vom Fahrrad.

Die Fahrerin des Pkw habe sich laut Polizei über das Befinden des Jungen erkundigt. Nachdem der Junge zuerst eine Verletzung verneinte, fuhr die Autofahrerin weiter.

Die Mutter des Fahrradfahrers zeigte den Unfall später bei der Polizei an. Die Ermittler sind nun auf der Suche nach der Autofahrerin: Sie soll zwischen 30 und 35 Jahre alt sein, braunes schulterlanges Haar gehabt und eine Brille getragen haben. Nach Angaben des Kindes fuhr sie einen silberfarbenen Mercedes der A-Klasse.

Mögliche Zeugen, insbesondere die vermeintliche Fahrzeugführerin, sollen sich bei der Polizei in Hann. Münden melden: Tel. 0 55 41/95 10. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.